Skip to main content

Unterputz Spülkasten reparieren: Wasser läuft nach, Spülkasten tropft und andere Fehler beheben

Die nachfolgenden Anleitungen für die Reparatur eines defekten Spülkastens beziehen sich in erster Linie auf Unterputz Spülkästen. Aufputz-Spülkästen sind aber sehr ähnlich aufgebaut, sodass man die nachfolgenden Anleitungen und Tipps genauso für Aufputz-Spülkästen anwenden kann.

Zudem sind die Problemlösungen für Spülkästen sämtlicher Marken anwendbar. Egal ob Geberit, Sanit, TECE, Grohe DAL, Schwab, Mepa, Jomo, Werit, Wisa, Sanit, Friatec oder eine andere Marke.

Ersatzteil erforderlich?
Anleitung zur schnellen Ersatzteilermittlung für Geberit Spülkästen.

FAQ – Lösungen für die häufigsten Probleme mit (Unterputz) Spülkästen

Die häufigste Ursache ist eine poröse Heberglocken- oder Bassindichtung. Auch eine defekte Heberglocke oder ein Füllventil, welches nicht mehr abschaltet, kann für einen tropfenden Spülkasten verantwortlich sein. Im Laufe der Zeit setzen sich Kalk- und Schmutzablagerungen im Spülkasten ab, auch diese können die Funktion der Toilettenspülung beeinträchtigen.

Für nachlaufendes Wasser und undichte Spülkästen gibt es verschiedene Ursachen. Welche Ursachen das sind und wie man das jeweilige Problem behebt, ist nachfolgend aufgelistet. Wenn der Spülkasten 20 Jahre oder älter ist, kann es sinnvoll sein, einfach ohne Ursachenforschung folgende drei Teile zu erneuern:

  • Heberglocke (Ablaufventil)
  • Bassin (Korb)
  • Füllventil (Schwimmerventil)

Da bei diesen Teilen auch eine neue Dichtung im Lieferumfang enthalten ist, wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit kein Wasser mehr nachlaufen, wenn man alle drei Teile erneuert.

Wenn man nicht alles austauschen möchte, muss man zur Problembehebung auf Ursachensuche gehen. Nachfolgend in absteigender Wahrscheinlichkeit die Ursachen und Lösungen:

  1. Ursache: Die Heberglocke (Ablaufventil) oder die Heberglockendichtung ist durch Alterung oder Verschleiß defekt.
    Lösung: Heberglocke erneuern. Da bei einer neuen Heberglocke auch eine neue Dichtung dabei ist, löst man die meisten Probleme mit Undichtigkeiten durch den Austausch der Heberglocke.
  2. Ursache: Die Dichtung am Bassin (Korb) ist durch Alterung oder Kalkablagerungen undicht.
    Lösung: Bassin inkl. Bassindichtung austauschen.
  3. Ursache: Das Schwimmerventil ist undicht. Dadurch läuft permanent etwas Wasser in den Spülkasten nach, welches dann über das Überlaufrohr der Heberglocke in das WC läuft.
    Lösung: Füllventil entkalken oder austauschen.
  4. Ursache: Der Wasserstand im Spülkasten ist zu hoch. Dadurch läuft Wasser über das Überlaufrohr der Heberglocke in das WC.
    Lösung: Wasserstand am Füllventil einstellen. Falls das Füllventil nicht mehr abschaltet, muss es ausgetauscht werden.
  5. Ursache: Der Wasserzulauf in der WC-Keramik hat kein oder nur ein ganz leichtes Gefälle. Dadurch kann sich im Wasserzulauf des WCs etwas Wasser sammeln, welches nur sehr langsam herausläuft. Wenn sich über die Jahre Ablagerungen im Zulauf gebildet haben (Kalk), kann sich dieses Phänomen noch verstärken.
    Lösung: WC demontieren und prüfen, ob wirklich kein Wasser aus dem Spülkasten nachläuft. Danach das Spülrohr und den Zulauf in der WC-Keramik reinigen und entkalken. Deutlich häufiger sind aber die Ursachen 1–4, daher sollten Sie diesen Schritt nur ausführen, wenn das Problem mit dem Austausch von Teilen nicht behoben werden konnte.

Wahrscheinlich wurde der Austausch der Heberglocke nicht korrekt durchgeführt bzw. wurde dabei ein Fehler gemacht. Prüfen Sie daher folgende Dinge:

  • Der Niederhalter muss spannungsfrei montiert sein
  • Die Auslösehebel müssen in den Aufnahmen (kleine/große Menge) hindurchgeführt sein
  • Beim Betätigen der Drückerstangen müssen die Auslösehebel freigängig und ohne Widerstand auslösbar sein. Evtl. gibt es eine Kollision mit dem Eckventil oder dem Anschlussschlauch/Kupferbogen des Füllventils.
  • Weiterhin kann es sein, dass die Drückerstangen von der falschen Seite in den Lagerbock hineingeschraubt wurden. Der Lagerbock hat zwei Haken, die über eine Umlenkung mit den Drückerstangen verbunden ist. Die Umlenkung ist um 180° drehbar, daher kann es sein, dass die „Umlenkhülsen“ falsch gelagert sind (siehe Bild). Lösung: Schrauben Sie die Drückerstangen heraus, drehen die „Umlenkhülse“ um 180° und drehen die Drückerstangen wieder hinein.

Es kann sein, dass sich die Spülauslösung (Betätigungsplatte) in gedrücktem Zustand verklemmt hat oder die Drückerstangen sind auf die falsche Länge eingestellt. Weiterhin kann natürlich auch das Füllventil selbst defekt sein.

Die Ursache für eine zu geringe Spülmenge ist entweder ein zu niedriger Wasserstand im Spülkasten oder falsch eingestellte Drückerstangen. Dementsprechend müssen entweder die Drückerstangen auf die korrekte Position eingestellt werden oder der Wasserstand am Füllventil muss eingestellt werden.

Vor allem bei älteren WCs, die schon einige Jahre oder Jahrzehnte in Betrieb sind, kann es auch sein, dass das Wasserzulaufrohr (von Spülkasten in das WC) sehr stark mit Kalkablagerungen zugesetzt ist. Dadurch verkleinert sich der effektiv nutzbare Rohrdurchmesser. Die Folge ist eine WC-Spülung, die keine „Kraft“ mehr hat und somit das WC nicht mehr sauber ausspülen kann.

Dieses Problem kommt vor allem bei der „alten“ grün-weißen Geberit Heberglocke hin und wieder vor. Verantwortlich für den Defekt ist fast immer ein kleines Kunststoffteil an der Heberglocke welches gebrochen ist. Daher muss zur Problembehebung die Heberglocke ausgetauscht werden.

Entweder ist der Panzerschlauch zwischen Eckventil und Füllventil gequetscht, geknickt oder undicht oder das Füllventil (Schwimmerventil) ist verkalkt oder verstopft. In beiden Fällen muss das jeweilige Teil ausgetauscht werden.
Weiterhin kann es sein, dass das Eckventil im Spülkasten nicht vollständig geöffnet ist.

Neben der Randausprägung des WC-Beckens, ist der Spülstrom der entscheidende Faktor für ein überspritzendes WC. Der Spülstrom oder auch Spüldruck genannt ist einfach ausgedrückt der Druck, mit dem das Wasser aus dem Spülkasten in das WC fließt. Ist der Spülstrom zu hoch, prallt das Wasser beim Spülen zu stark gegen die Keramik und spritzt über.

Haben Sie ein (spülrandloses) WC, das beim Spülen überspritzt, kann man mit einer Spülstromdrossel – auch Staueinsatz genannt – entgegenwirken. Es handelt sich hierbei um ein kleines Kunststoffteil, welches in den Spülkasten eingesetzt wird. Der Staueinsatz ist aber nicht universell, sondern muss zu dem jeweiligen Spülkasten Hersteller und Modell passen.

Nach jedem Spülvorgang öffnet sich das Füllventil, um Wasser in den Spülkasten nachzufüllen. Fließgeräusche sind daher normal. Wenn aber ein starkes Brummen zu hören ist, sind Resonanzen im Füllventil hierfür verantwortlich. In diesem Fall sollte das Füllventil ausgetauscht werden.

Entweder ist das Eckventil komplett geschlossen, der Schwimmer am Füllventil ist verklemmt oder die Membrane des Füllventils ist stark verkalkt. Öffnen Sie daher gegebenenfalls das Eckventil oder bewegen den Schwimmer am Füllventil auf und ab. Wenn das Problem weiterhin besteht, muss das Füllventil ausgetauscht werden.

Machen Sie nicht den Fehler, nur gegen den Kalk vorzugehen, sondern reinigen Sie den Spülkasten auch gründlich vom Biofilm. Gegen Kalk helfen Hausmittel wie Essigsäure oder Zitronensäure. Gegen den Biofilm können Säuren, Chlor oder spezielle Reiniger für Trinkwassertanks helfen. Jedoch können diese Mittel die Dichtungen und Mechanik des Spülkastens beschädigen. Als Kompromiss aus Reinigungswirkung und Schutz des „Innenlebens“ bietet sich ein spezieller Spülkasten Reiniger an.

Hier klicken für weitere Details und eine Empfehlung für ein Reinigungsmittel

Bei fast allen (Geberit) Spülkästen befindet sich im Inneren des Spülkastens eine Modellbezeichnung (z.B. Sigma), eine Prüfnummer (z. B. PA-Nr. 2761/I) und/oder eine 9- bzw. 11-stellige Artikel-Nr. (z. B. 110.900.00.1). Anhand dieser Angaben kann man auf dieser Seite zuverlässig die passenden Ersatzteile ermitteln.

Die Artikel-Nummer oder Modellbezeichnung steht bei Geberit Spülkästen im Inneren in der nähe des Eckventils. Um die Nummer abzulesen, muss man erst die Drückerplatte abnehmen, den Halterahmen abschrauben und dann die Schutzplatte ausclipsen. Je nach Spülkastenmodell können die einzelnen Schritte abweichen.

Ja nach Modell sind die einzelnen Schritte unterschiedlich. Wenn man in der Drückerplatte zwei Schrauben sieht, müssen diese herausgeschraubt werden, um die Drückerplatte vom Spülkasten zu lösen.

Wenn keine Schrauben zu sehen sind, schieben bzw. drücken Sie die Betätigungsplatte von unten nach oben. Dadurch wird der Verschluss geöffnet und man kann die Betätigungsplatte abnehmen.

Wenn man dann noch den Halterahmen demontiert und die ggfs. Vorhanden Schutzplatte herausnimmt, liegt die Revisionsöffnung des Spülkastens frei.

Egal ob es sich um einen Aufputz- oder Unterputz-Spülkasten handelt und egal von welchem Hersteller der Spülkasten hergestellt wird, sind darin grundsätzlich folgende Teile enthalten:

  • Füllventil, auch Einlaufventil oder Schwimmerventil genannt
  • Ablaufventil, auch Heberglocke oder Spülgarnitur genannt
  • Ventilsitz, auch Bassin oder Korb genannt
  • Glockendichtung, auch Heberglockendichtung oder Ablaufventildichtung genannt
  • Ventilsitzdichtung, auch Bassindichtung oder Korbdichtung genannt
  • Eckventil
  • Verbindungsschlauch, auch Flexschlauch oder Panzerschlauch genannt.

Die Ersatzteile sind aber nicht universell verwendbar. Man muss im Falle eines Austausches von Teilen, die für den jeweiligen Spülkastentyp passenden Teile ermitteln und verwenden. Selbst innerhalb eines Herstellers gibt es mehrere Ablaufventile, Füllventile und Dichtungen.

Für die Ersatzteilermittlung klicken Sie oben in der Menüleiste auf den jeweiligen Hersteller. Wenn Sie den Hersteller nicht kennen, können wir anhand von Fotos die passenden Teile für Sie ermitteln.

Im Gegensatz zur Einmengen-Spülung kann man bei Spülkästen mit Spül-Stopp-Technik den Spülvorgang unterbrechen. Nach dem Auslösen der Spülung drückt man ein zweites Mal auf die Betätigungsplatte und die Spülung stoppt. So kann man selbst steuern wie viel Wasser für die Toilettenspülung verwendet werden soll.

Im Gegensatz zur Spül-Stopp-Technik hat ein Spülkasten mit 2-Mengen-Spülung zwei unterschiedlich große Tasten für die Spülauslösung. Eine große Taste und eine kleine Taste.

Bei Betätigung der großen Taste wird mit ca. 6 Liter Wasser gespült, die kleine Taste lässt ca. 4 Liter Wasser aus dem Spülkasten heraus.

Eine Unterbrechung des Spülvorgangs ist nicht möglich. Wobei bei den meisten Spülkästen die Einstellung der Wassermenge für die große und kleine Taste an der Heberglocke im Spülkasten vorgenommen werden kann.

Wenn man bei der Spül-Stopp-Spülung zu schnell auf Stopp drückt, kann es sein, dass zu wenig Wasser aus dem Spülkasten herausgelaufen ist um alles durch das Abflussrohr zu „transportieren“. Wenn die Toilette mit zu wenig Wasser gespült wird, besteht die Gefahr, dass sich Urinstein, Stuhl oder Toilettenpapier im Ablauf/Ablaufrohr festsetzen.

Bei einer 2-Mengen-Spülung kommt je nach Hersteller ca. 4 Liter Wasser aus dem Spülkasten, ohne dass man das Stoppen kann. Die Gefahr, dass man mit viel zu wenig Wasser spült besteht daher weniger.
Die 2-Mengen-Technik wird deutlich häufiger eingebaut. Dies ist auch unsere Empfehlung. Auf die Qualität oder Lebensdauer des Spülkastens hat diese Entscheidung übrigens keinen Einfluss.

Handelt es sich um einen Aufputz-Spülkasten, welcher durch einen Fachmann ausgetauscht wird, so rechnen Sie mit Gesamtkosten von 200 bis 300 Euro inkl. Material und Arbeitszeit. Vorausgesetzt, es sind keine größeren Anpassungsarbeiten erforderlich.

Der Austausch eines kompletten Unterputz Spülkastens in einem bestehenden Bad oder WC ist mit hohem Aufwand und Kosten verbunden, die nicht in Relation zum Ergebnis stehen. Daher ist hier eine Reparatur bzw. Austausch von Ersatzteilen vorzuziehen. Die am häufigsten benötigten Ersatzteile kosten zwischen 30 und 50 EUR zuzüglich Einbau. Sofern das komplette Bad oder WC renoviert werden, sollte man einen Unterputz-Spülkasten (je nach Alter) komplett austauschen.

Die Preise eines regionalen Installationsbetriebs können Sie hier vergleichen.

Der Marktführer in Deutschland ist eindeutig Geberit. Geberit stellt seit 1964 Unterputzspülkästen her (im Jahr 2020 waren es ca. 4 Mio Stück). Die Historie von Aufputzspülkästen reicht sogar bis 1904 zurück (Herstellungsmenge im Jahr 2020 ca. 800.000 Stück). Geberit ist ein vom Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) zertifizierter Hersteller und bescheinigt Geberit eine hohe Qualität der Produkte, damit einhergehend deren Einhaltung aller in Deutschland gültigen Anforderungen an ihre Verwendung. Zudem gewährleistet Geberit eine 25-jährige Ersatzteilsicherheit.

Geberit und TECE sind bei Installateuren bekannte und beliebte Hersteller, wenn es um Unterputz Spülkästen geht. Es gibt viele Befürworter und „Fans“ von Geberit Produkten. Auf der anderen Seite erkennen aber immer mehr Installateure die ebenfalls hohe Produktqualität von TECE Spülkästen. Die Unterschiede liegen vor allem an den etwas unterschiedlichen Montageschritten.

Empfehlung: Entscheiden Sie den Hersteller nach Optik und Preis der Betätigungsplatte, denn die Drückerplatten sind nicht Herstellerübergreifend kompatibel.

Anleitung: Füllventil und Ablaufventil an einem Geberit Unterputz Spülkasten austauschen

Nachfolgende Anleitung zeigt den Austausch eines Schwimmerventils (Füllventil) und einer Heberglocke (Ablaufventil) anhand eines Geberit Unterputz-Spülkastens Twinline mit Zwei-Mengen Spülung von 1999. Die einzelnen Schritte können bei anderen Spülkästen abweichen.

Geberit Ersatzteile herausfinden Füllventil Heberglocke Betätigungsplatte reparieren
1. Die Drückerplatte von unten nach oben drücken und dann nach vorne abnehmen.
Geberit Ersatzteile herausfinden Füllventil Heberglocke Betätigungsplatte reparieren
2. Am Kunststoffrahmen die zwei Schrauben entfernen und die Verdrehsicherung zwischen den beiden Drückerstangen heraushebeln. Bei der Ausführung ohne 2-Mengen-Spülung gibt es nur eine Drückerstange.
3. Die beiden äußeren Distanzbolzen um ca. 90° nach oben bzw. unten drehen und herausziehen.
4. Die beiden Nasen an der Schutzplatte drücken und die Schutzplatte herausnehmen.
5. Am Eckventil den Wasserzulauf abdrehen und einmal spülen damit sich kein Wasser mehr im Spülkasten befindet. Danach den Flexschlauch aus der Halterung heraushebeln.
6. Den Lagerbock ausclipsen und herausnehmen.
7. Das alte Füllventil vom Flexschlauch abschrauben und gegen das neue Geberit Universal Füllventil ersetzen. Wenn auch das Ablaufventil (Heberglocke) erneuert werden soll, zuerst das neue Ablaufventil austauschen (siehe Schritt 8). Das Ablaufventil ist durch die Größe etwas schwieriger auszutauschen, daher hat man mehr Platz, wenn das Füllventil am Schluss einbaut.
8. Den Niederhalter der Heberglocke etwas auseinanderziehen, um ihn von der Rückwand zu lösen und herausnehmen.
9. Die Heberglocke in der abgebildeten Position aus dem Spülkasten herausnehmen.
10. Die neue Heberglocke (Ablaufventil) einsetzen.
11. Den (neuen) Niederhalter in die Rückwand einclipsen. Nach der Montage muss die Zugstange und der Kolben immer noch frei beweglich sein. Nach dem Anheben muss der Kolben von alleine auf den Ausfluss des Spülkastens fallen.
12. Füllventil einbauen

13. Eckventil aufdrehen
14. Spülung auf Funktion prüfen.
15. Schritt 1–4 in umgekehrter Reihenfolge ausführen.


Kommentare

Oskar Dittrich 3.02.2020 um 12:42

Geberit Unterputzspülkasten Nr.111.220.001

Trotz Einbau einer neuen Heberglocke läuft das Wasser nach.
Kann mir jemand helfen.
Oskar

Antworten

Otmar 6.02.2020 um 19:50

Die Heberglocke sitzt im sogenannten Bassin. Die Heberglocke bzw. die Heberglockendichtung, dichtet zwischen Bassin und Heberrglocke ab.
Unter dem Bassin sitzt noch eine Bassindichtung. Es könnte sein dass diese defekt/porös ist.

Grüße
Otmar

Antworten

Annedore Groß 28.06.2021 um 19:11

Ich weiss nicht, wie ich das Bassin herausbekomme, ziehen oder drehen, beides funktioniert nicht. Kann mir jemand helfen?

Antworten

Otmar 28.06.2021 um 21:55

Welchen Spülkasten hast Du denn, Annedore?

Antworten

Raimund 18.04.2020 um 13:31

Vielen Dank für die tolle Anleitung hat mir sehr geholfen da hat sich jemand wirklich Mühe gemacht der was davon versteht alles Gute und bleib gesund

Antworten

Siegfried Haßdenteufel 8.02.2020 um 10:56

Hallo u. guten Morgen,

will in meinen UP Spülkasten Baujahr 1985 das passende Umbauset einbauen. Dieses habe ich auch bereits erhalten. Dummerweise habe ich das alte Füllventil bereits vor 2 Wochen mit Halter (an der Rückwand) ausgebaut u. versehentlich entsorgt. Nun meine Frage: Gibt es für den beschriebenen Spülkasten noch Füllventilhalter bzw. eine Alternative od. muss ich nun wegen des fehlenden Halters den ganzen Spülkasten erneuern.
Für eine rasche Antwort wäre ich überaus dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Antworten

Otmar 8.02.2020 um 17:32

Ohne jetzt den Spülkasten Typ zu kennen, müsste das Teil passen:
https://www.amazon.de/dp/B006P3PA2E/?tag=s-e0919-21

Antworten

Manuel Pfeil 25.02.2021 um 22:32

Hallo,

Ich habe ein Problem mit dem Nachlaufen der Toilette.
Verbaut ist ein Geberit / Burda K609
Zuerst habe ich versucht alles zu entkalken, wobei der Spülkasten recht wenig Kalk-Ablagerungen hatte. Da dies aber nichts gebracht hat habe ich mir dann eine neue Heberglocke und Füllventil bestellt. Teile sind heute gekommen, ganz euphorisch eingebaut, Wasserventil wieder geöffnet und siehe da…. das Problem ist immer noch da, sogar noch etwas schlimmer. Jetzt kann es aber aus meiner Sicht nur noch das Bassin sein… also gleich heut Abend bestellt. Mein Problem ist jetzt, wie bekomme ich das aktuell verbaute raus. Gibt es da einen Trick?!? Drehen oder Ziehen? Oder könnte das Problem noch eine andere Ursache haben??

Ich hoffe Sie können mir da einen Tipp geben oder es gibt vielleicht eine Anleitung oder Zeichnung?!

Vielen Dank vorab!
Gruß Manuel

Antworten

Jenseman 13.02.2020 um 20:54

Hallo,
mit der Anleitung in Bildern hat der Wechsel des kompletten Innenlebens beim Geberit Unterputzspülkasten super geklappt, einwandfrei wieder in Funktion. Nun ist endlich Schluß mit Wassernachlauf und die Sparspültaste geht auch wieder. Besten Dank. MfG.

Antworten

Lothar Weigelt 8.03.2020 um 18:05

Hallo ich verzweifel am Sülkasten ! Er läuft ganz wenig nach,darauf habe ich die Glockendichtung und den Korb gewechselt aber ohne Erfolg. Vorher habe ich alles ausgebaut und gereinigt.Leider habe ich die falsch Heberglocke bestellt und nur die neue Dichtung eingebaut. Der Korb / Basin hatte doch schon eine Dichtung,ist da noch eine drunter. Gruß Lothar

Antworten

Otmar 9.03.2020 um 19:42

Hallo Lothar,

es gibt nur zwei Dichtungen: 1x unter der Heberglocke, 1x unter dem Basin.
Evtl. ist die Ursache aber das Schwimmerventil! Wenn dieses nicht mehr abschaltet, läuft das Wasser ab einer gewissen Füllstandhöhe über das Überlaufrohr der Heberglocke in den Spülkasten. Drehe mal das Eckventil zu, damit kein Wasser mehr nachlaufen kann und teste ob es daran liegt.

Grüße
Otmar

Antworten

Cornelia 28.02.2021 um 19:57

Hallo Otmar,
Wir haben heute das komplette Innenleben unseres Geberit Unterputzspülkastens ausgewechselt. Vielen Dank für die perfekte Hilfe zur Bestellung der richtigen Ersatzteile und dem der super Beschreibung wie man alte Teile ausbaut und die neuen eingebaut.
Beste Grüße
Cornelia

Antworten

Otmar 1.03.2021 um 8:54

Gerne 🙂

Antworten

Hanns Gembusch 21.09.2020 um 10:20

Ich will in meinem UP Spülkästen Bj. ca. 1985 die 1-Mengen Heberglocke erneuern. Ich kann kein entsprechendes Ersatzteil finden, die Universalheberglocke ist erheblich zu kurz.

Antworten

Otmar 31.10.2020 um 12:49

Das sind zu wenig Angaben für die Ersatzteilermittlung:
Anhand des Baujahres ist es aber wahrscheinlich diese Heberglocke: https://www.amazon.de/dp/B004K0ERIC/?tag=s-e0919-21

Sofern es sich um einen Geberit Unterputz Spülkasten mit Betätigung von vorne handelt.

Grüße
Otmar

Antworten

Werner Krämer 17.01.2022 um 20:56

Hallo Lothar,
leider finde ich auf deiner Website keine passende Lösung f. mein Problem.
Habe einen Spülkasten UP 320 mit der Bezeichnung: 110 300 005 37
16.12.08 02:25-NUP1
Beim Entleeren läuft das Wasser nur mit geringem Druck ab. Obwohl der Spülkasten genügend befüllt ist. Die Folge ist, dass immer eine Restmenge im WC verbleibt. Erst nach 3 maligne abspülen habe ich ein zufriedenstellendes Ergebnis.
Ich habe die Saugglocke schon mehrfach von Hand betätigt, aber auch hierbei ist die abfließende Wassermenge zu gering um das WC komplett zu säubern.
Da ich einen enormen Wasserverbrauch habe, will ich diese Störung endlich beseitigen.
Vielleicht kannst du mir einen Tipp geben?
MfG Werner

Antworten

Otmar 17.01.2022 um 21:43

Hallo Werner,

das klingt nicht nach einem Problem des Spülkastens, sondern nach einem Problem im WC bzw. Ablflussrohr.
Das muss sich jemand vor Ort anschauen, das kann ich aus der Ferne nicht lösen.

Grüße
Otmar

Antworten

Erwin Bauer 4.03.2021 um 0:01

Hallo Lothar ich bin auf der Suche nach einem Umbauset für Zweimengenspülung für einen Spülkasten mit der Nummer 110.962.00.1.07. Das ist ein Spülkasten mit Betätigung von oben. Die Drücker Blende wäre wichtig.Kann es sein dass das umbauset mit der Nummer 240.515.00.2 passt?
M.f.G. Erwin Bauer

Antworten

Kai 28.06.2020 um 18:13

Aus unserer Spülung kommt heißes Wasser. Das kann doch nicht durch den Geberit entstanden sein oder?

Antworten

Otmar 4.07.2020 um 10:50

Es ist nicht normal dass aus dem Spülkasten heißes Wasser kommt. Die Ursache kann ich aber aus der Ferne nicht feststellen.

Grüße
Otmar

Antworten

Detlef Göhler 30.10.2020 um 17:46

An meiner Heberglocke hebt der rechte Betätigungshebel für die Kleinmengenspülung die Glocke nicht mehr – die untere Hülse rutscht einfach nach oben,ohne die Glocke anzuheben. Die Großmengenspülung funktioniert einwandfrei.
Gibt es eine Art Sicherungsring, mit dem der Hebel an die Hülse fixiert wird ?

Antworten

J. Oberbeck 13.02.2021 um 14:07

Hallo, ich habe das gleiche Problem. Gibt’s dazu schon eine Lösung?
Ich hatte schon die ganze Heberglocke ausgebaut.
Der Haken für die „kleine“ Spülung rutscht immer wieder raus.

Grüße, Jörn O.

Antworten

moses_96 28.02.2021 um 21:25

Ich habe genau dasselbe Problem. Ich habe den Spülkasten entkalkt und dabei alle Teile ausgebaut, entkalkt, gereinigt und wieder eingebaut. Aber nun funktioniert nur noch die Linke „Haupttaste“. Die grüne rechte Spartaste funktioniert nicht mehr. Dieser Haken rutscht immer durch und hat keine Funktion mehr. Wie bekommt man den Haken dazu wieder zu „haken“ ? Was mache ich da verkehrt ?

Antworten

Oliver Nickmann 28.02.2021 um 21:30

Ich habe auch dieses Problem. Der rechte grüne Hebel, der Haken rutscht immer raus . Die linke Haupttaste funktioniert ohne Probleme. Der Rechte grüne ohne Funktion. Der Hsken rutscht durch. Was kann man da machen ?

Antworten

Klausi 21.11.2021 um 19:12

Ich hatte das gleiche Problem.
Da ich nirgends eine detaillierte Funktionsbeschreibung der Innenteile fand, habe ich letztendlich unsere zweite (funktionierende) Spülung ausgebaut und verglichen.
Das Problem sind zwei kleine Plastiknasen in dem grünen „Gegengewicht“, welches über den oberen Teil des Heber gleitet. Sind diese beiden, in der Bohrung angebrachten Nasen vorhanden, haken sie sich unter eine Kante am Heber und er bewegt sich mit dem grünen Teil nach oben.
An der defekten Einheit waren diese Nasen abgebrochen und entsprechend wurde der Heber nicht nach oben mitgenommen.
Ich habe nun an die Stelle der beiden abgebrochenen Nasen, je ein 4 mm dickes Plättchen geklebt und das grüne Teil mit „sanfter Gewalt“ wieder über den Heber geschoben.
Der Heber wird nun wieder mitgenommen und die Spartaste funktioniert wieder.

Antworten

Cordula Arndt 7.11.2020 um 11:21

Vielen Dank für die Anleitung!
Allerdings können wir bei unserer Geberit UP 300 aus 2002 die beiden Distanzhalter rechts und links nicht lösen. Sie sehen ähnlich aus wie in dem Foto oben und bewegen sich in keine Richtung. Da aus Kunststoff, wollen wir es auch nicht mit Gewalt versuchen – hat jemand einen Tipp für uns?
Viele Grüße, Cordula

Antworten

JoensHsoope 17.11.2020 um 20:23

Hallo!

Brauche mal ganz dringen Hilfe!War so intelligent den Abflu? der Spule mit Wachs dicht zu machen…
Hab ein Kerzenglas mit hei?em Wasser ausgespult um es von Wachsresten zu befreien,in der Spule…
Hab schon literweise Drano versenkt ohne erfolg…hei?es Wasser dringt nicht mehr durch bis unten hin.
Wei? jemand Rat??

Danke,Joens.

Antworten

Ralph Berger 21.11.2020 um 14:09

Hier kommt kein Kommentar. Aber eine Frage!
Ich habe umgerüstet auf Geberit Twin. Es passt auch alles.Nur die Zweimengenspülung funktioniert nicht. Das heißt: zum Spülen muss ich die Druckplatte festhalten, bis gespült ist. Was mache ich falsch?

Antworten

Otmar 19.01.2021 um 12:34

Hallo Ralph!

Das kann viele (banale) Ursachen haben. Aber das kann ich über die Ferne nicht beurteilen.
Evtl. würden mir Fotos weiterhelfen bzw. kann dann einen Tipp geben.

Grüße
Otmar

Antworten

vtranw 25.11.2020 um 18:35

Ich habe das gleiche Problem. Ich nehme an, dass Sie inzwischen den Fehler behoben haben. Können Sie mir bitte schreiben, wie es geht ?

Antworten

Rainer Schmid 24.01.2021 um 12:36

Ei unserem 10 Jahre alten Geberit Spülkasten läuft immer mal wieder Wasser nach dem Spülen nach.
Ich habe deshalb den Installateur meines Vertrauens bestellt.
Er wird die Heberglocke und das Füllventil tauschen.
Reicht das erst mal aus, oder sollte auch gleich das Bassin getauscht werden? Davon hat er nichts erwähnt.

Antworten

Otmar 25.01.2021 um 19:16

Hallo Rainer,

ja, das reicht erst mal aus. Mehr würde ich auf Verdacht nicht tauschen.

Eigentlich müsste man erst die Ursache ermitteln und dann nur das entsprechende Teil tauschen. Dabei passiert es aber schnell, dass die Arbeitszeit für die Fehlersuche teurer ist als einfach die beiden Teile zu tauschen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit das Problem beseitigen.

Grüße
Michael

Antworten

Christoph Winzer 26.01.2021 um 20:20

Hallo Otmar,

ich finde es toll, dass es solche Menschen wie Dich gibt, die einem mit Rat und Tat zur Seite stehen und man dadurch vor weitreichenden Fehlern bewahrt wird.
Wirklich eine toll aufgebaute Webseite mit vielen wertvollen Tipps!

Vielen Dank an Dich, dass musste mal gesagt werden 🙂

Antworten

Otmar 26.01.2021 um 20:52

Vielen Dank für das Lob, Christoph. 🙂

Antworten

Max Zeffler 14.02.2021 um 11:04

Hallo,

tolle Seite! Ich habe alles anhand der super Anleitung gemacht und gereinigt und siehe da, alles ist wieder Dicht 🙂
Allerdings ist mir aufgefallen, dass das Bassin gar nicht mit dem Spülkasten verschraubt ist, obwohl es ein Gewinde hat… Ist das normal?
Habe Angst, dass nun das Wasser irgendwo unbemerkt zwischen Spülkasten und Wand hinunter läuft.
Beste Grüße
Max

Antworten

Otmar 16.02.2021 um 19:53

Hallo Max,

das mit dem Gewinde ist normal.

Grüße
Otmar

Antworten

Fabian 18.02.2021 um 3:34

Hallo, habe eine Frage!
Bei meinem Spülkasten (110.900.00.1 / Twinline UP130) geht die Heberglocke nach dem Spülen nicht ganz runter – ein Wasserstrahl läuft in der Mitte weiter, und das auch nachdem ich alle Teile (Heberglocke, Füllventil, Bassin+dichtung etc.) durch Neue ersetzt habe und den Spülkasten entkalkt habe.. erst wenn ich die Drückerstange zurückziehe geht die Heberglocke wieder komplett runter und stoppt den Wasserfluss. Ich habe schon „alles“ versucht, so oft ein- und ausgebaut, aber irgendetwas scheint mir entgangen zu sein.. ist zum wahnsinnig werden! 🙁

Jemand eine Idee was noch eine Ursache sein könnte?

Vielen Dank für jede Hilfe!

Grüße Fabian

Antworten

Markus Mayr 1.03.2021 um 15:45

Hallo der Herr!

Wo bekomme ich diese graue Ding her, welches an der Rückwand des Spülkastens montiert ist und in welches der Unifill eingeclipst wird?

Antworten

Otmar 3.03.2021 um 19:08

Hallo Markus,

dieses „Ding“ nennt sich Niederhalter und gibt es als Ersatzteil. Jedoch brauche ich mehr Angaben (PA-Nr. / Typen-Nr. oder Foto der Betätigungsplatte) um Dir zu sagen welche Artikel-Nr. dieses Teil hat.

Grüße
Otmar

Antworten

Thilo Plocher 22.03.2021 um 23:21

Hallo Ottmar, hilf mir bitte auf die Sprünge was ich falsch mache. Habe einen 110.900 auf Zweimengenspülung umgerüstet. Alles soweit gut und verständlich. Mein Problem wenn ich die Tasten drücke müssten diese doch nach einer gewissen Zeit wieder zurücklaufem oder gedrückt werden in die ausgangsstellung. Geht aber nicht. Was ist mein Fehler? Grüße Thilo

Antworten

Otmar 23.03.2021 um 18:45

Hallo Thilo,

aus der Ferne ist das immer schlecht zu beurteilen. Was man prüfen sollte:
Geht die Heberglocke nach der Spülbetätigung wieder nach unten, also schließt die Heberglocke?
Sind die Haken vom Lagerbock richtig eingehängt?
Sind die Drückerstangen in der richtigen Länge eingestellt?

Grüße
Otmar

Antworten

Stefan Hummel 29.03.2021 um 10:30

Lieber Ottmar,
auch ich habe ein Problem mit der laufenden Klospülung mit Regenwasser, also keine Verkalkung, bei einem Unterputzkasten UP 300 Bj. 2004. Die große Spülung bleibt immer hängen und damit läuft das Wasser weiter. Wenn ich die Abdeckung entferne und am linken Drückerstange ziehe, schliesst die Heberglocke komplett. Ich habe schon Lagerbock und Heberglocke zigfach ausgebaut und den Spülkasten mit einem Wasserschlauch ausgespritzt. Leider nach kürzester Zeit wieder ohne Wirkung. Die Heberglocke hakt wenige Millimeter vor dem Schliessen.

Was würdest Du mir empfehlen?

Viele Grüße

Stefan

Antworten

Otmar 31.03.2021 um 21:15

Hallo Stefan,

aus der Ferne immer schwierig eine Fehlerdiagnose zu stellen. Daher kann ich nur raten das Bassin mit Hebeglocke zu tauschen:
https://www.amazon.de/dp/B006P3SVH0/?tag=s-e0919-21
Die Kosten sind ja überschaubar. Nicht wundern wenn bei dem Link „passend für UP320“ steht, der Artikel passt auch für UP300.

Grüße
Otmar

Antworten

Stefan 1.04.2021 um 19:51

Hallo Ottmar,
vielen Dank für die Tips! Habe ich schon versucht, hakt bei Austausch Bassin und Heberglocke genauso. Habe Einbau Bassin nochmals überprüft, sitzt aus meiner Sicht sauber im UP. Ohne Wasser fällt die Heberglocke sauber in die Schliessstellung, mit Wasser hakt sie dann.
Bin echt ratlos! Meine Sanitärfachkraft war auch schon mal da, ebenfalls ratlos.

Viele Grüße

Stefan

Antworten

Hans Brandhoff 31.03.2021 um 16:05

Hallo Otmar,
bei uns läuft überschüssiges Wasser öfter nach dem Spülen nicht ins WC, sondern es tritt als kleines Rinnsal hinter der WC-Schüssel, unter dem Unterputz-Spülkasten zwischen Fußboden und Wand aus. Vermute ich richtig, dass da auch zuviel Wasser in den Spülkasten nachläuft, oder ist das ein ganz anderes Problem?
Viele Grüße
Hans

Antworten

Otmar 31.03.2021 um 21:27

Hallo Hans,

das klingt nicht danach, dass „nur“ eine Dichtung, Heberglocke oder ein Füllventil defekt ist. Das sollte sich jemand anschauen.

Grüße
Otmar

Antworten

Daniel Bosch 2.04.2021 um 17:19

Hallo, an meinem Geberit Baujahr 1991 kommt beim ziehen der Heberglocke ersteinmal ein schub Wasser oben aus der Heberglocke raus. Die Spülung ins WC geht eigentlich ganz normal.

Antworten

Hans Brandhoff 10.04.2021 um 17:31

Hallo Otmar,
vielen Dank für den Tipp!
🙂 Hans

Antworten

Siegfried Janz 11.04.2021 um 18:05

Hallo Fachleute,
bei unserem u..P. WC- Spülkasten ist das Shwimmerventil nicht mehr ganz dicht, d.h. es läuft immer
etwas Wasser nach. Füür Baujahr 1974 kann ich leider online kein Ersatzventil finden. Kann mir jemand
sagen, wo man ältere Ersatzteile kaufen kann? Oder wie man das Ventil evtl. entkalken kann?
Würde mich über eine Antwort sehr freuen
Siegfried

Antworten

Otmar 12.04.2021 um 18:54

Hallo Siegfried,

handelt es sich um einen Geberit Unterputz-Spülkasten? Dann passt dieses Schwimmerventil: https://www.amazon.de/dp/B0016L503O/ref=as_li_ss_tl?&linkCode=ll1&tag=s-e0919-21&linkId=c0986548b33f5951c11f23b2e3fda06e&language=de_DE

Es sieht zwar ganz anders aus, als das was 1974 eingebaut wurde, passt aber trotzdem und entspricht dem aktuellen Stand der Technik.

Grüße
Otmar

Antworten

Katharina Lechner 13.04.2021 um 15:38

Hallo Otmar,
ich brauche für einen Bassin im Gerberit Unterputzspülkasten der Baureihe KIWA 10.400/10.800 (Bj. 82, glaube ich) einen Dichtungsring. Vom Sanitärfachhandel ist mir der Ring mit der Artikelnummer 240.282.001 verkauft worden, der aber viel dicker als der alte Ring ist und auch ein anderes Profil aufweist. Das Bassin hat unten ein Gewinde, das aber nicht für ein festes Einschrauben des Bassins taugt, d.h. das Bassin liegt locker auf, lässt sich nicht einrasten oder fest drehen. Bei Montage des dicken Ringes liegt das Bassin noch lockerer auf und der Niederhalter kann nicht mehr in der ursprünglichen Weise in die Schraube in der Rückwand eingerastet werden, weil Bassin und Heberglocke nun zu hoch aufragen. Auch das Wasser rinnt weiter ins WC. Gibt es Alternativen zu dem dicken Ring?
Mit vielen Grüßen
Katharina

Antworten

Otmar 13.04.2021 um 16:35

Hallo Katharina,

die Frage, welche Bassindichtung passt, hängt nicht nur vom Spülkasten ab, sondern auch davon ob evtl. schon mal das Bassin getauscht wurde.

Die Bassindichtung Nr. 240.282.00.1 passt u.a. zum Bassin Nr. 240.195.00.1. Dieses Bassin passt u.a. für den Spülkasten 10.800.

Grundsätzlich hat man Dir also die richtige Dichtung mitgegeben. Jedoch ist es wahrscheinlich so, dass bei dir nicht das Bassin Nr. 240.195.00.1 verbaut ist sondern noch das original Bassin. Hierfür gibt es keine Dichtung.

D.h. Du musst das komplette Bassin mit Dichtung tauschen: https://www.amazon.de/dp/B006P3V2VC/?tag=s-e0919-21

Wenn es dann irgendwann wieder erforderlich wäre die Bassindichtung zu tauschen, dann kann man auch nur die Dichtung Nr. 240.282.00.1 verwenden ohne das komplette Bassin zu tauschen.

Grüße
Otmar

Antworten

Gudrun Kehden 19.04.2021 um 16:03

Moin Ottmar,
das ist ja eine tolle website, darum bitte ich gleich einmal um Hilfe. Bei unserem 2-Mengen UP Spülkasten von Geberit 320 eingebaut 2012 funktioniert die Taste für die kleine Menge nicht mehr. Die Hauptspülung funktioniert. Ich habe die Heberglocke schon ausgebaut und verstehe das Prinzip nicht, um es zu reparieren. Der kleine Haken – sieht aus wie ein Playmobil-Bein – rutscht immer durch. Ist das richtig? Wo muß der Haken einrasten? Das Problem kann nicht groß sein. Es wäre schön, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte. Danke im voraus.
Liebe Grüße Gudrun

Antworten

Otmar 19.04.2021 um 17:44

Hallo Gudrun,

das klingt so als wäre die Drückerstange der kleinen Tasten nicht korrekt eingebaut.
Ich kann von hier natürlich nicht sehen was falsch ist.

Grüße
Otmar

Antworten

Reiner 19.04.2021 um 18:48

Hallo Otmar habe ebenfalls das Problem das Wasser nachläuft habe eine Geberit Burda K604 Hebeglocke in meinem Spülkasten. Passt als Ersatz die von Amazon

EAN 4030144800873
Jomo Unterputzspülkasten
Artikelnummer 171-57808100-00
Vielen Dank

Antworten

Otmar 19.04.2021 um 18:57

Hallo Reiner,

zu einem Geberit Spülkasten passt keine Jomo Heberglocke. Um die passende Heberglocke zu ermitteln benötige ich aber mehr Angaben:
Foto der Betätigungsplatte und Schutzplatte und/oder die Nummer im Spülkasten.

Grüße
Otmar

Antworten

Thomas 2.05.2021 um 10:59

Hallo und einfach nur mal DANKE für diese hilfreiche Seite, die hilfreichen Anleitungen und die unkomplizierte Hilfe.
Viele Grüße
Thomas

Antworten

Susanne Pilcher 18.05.2021 um 20:37

Hallöchen und guten abend?
Ich habe gestern eine neue Heberglocke einsetzen lassen, weil Spülkasten übergelaufen ist. Bis dahin hat man nur Keller erstmal Tropfen und dann das rauschen des wassers gehört.
Nachdem das Ersatzteil eingebaut, ging es gut bis, glaube ich, heute.
Wenn ich die Spartaste benutze, hört man nichts, bei der großen Taste hört das Wasser laut und lange..

Hilfe!!! Bitte!!!
LG in den Feierabend
Susanne

Antworten

Otmar 18.05.2021 um 20:44

Dann muss geprüft werden ob das Füllventil (Schwimmerventil) abschaltet. Wenn es defekt ist oder nicht richtig funktioniert wird permanent Wasser in der Spülkasten gefüllt.

Antworten

Susanne 18.05.2021 um 20:50

Danke? für die prompte Antwort ?

Antworten

Susanne 18.05.2021 um 20:54

Hmm, das war mein Fehler, das Ventil wurde ausgetauscht, trotzdem läuft der Spülkasten nach?

Antworten

Otmar 18.05.2021 um 22:07

Dann muss wohl die Heberglocke erneuert werden.
Aber ich kann unmöglich aus der Ferne eine fundierte Fehlerdiagnose erstellen. Mehr als diesen Tipp kann ich bei der Fehlerbeschreibung nicht geben.

Antworten

Susanne 18.05.2021 um 22:17

Danke trotzdem für die Hilfe ??

Antworten

Norbert Pchalek 21.05.2021 um 17:47

Hallo Ottmar, ich hoffe du kannst mir helfen. Ich tausche gerade das komplette innenleben von meinem Unterputzspülkasten Geberit 10.800 von 1980. Habe mir den Umbausatz für 2 Mengen Spülung gekauft. Teile Nr: 240.835.00.1 Leider fehlt zum Glücklich sein ein betimmtes Teil das nirgendwo auftaucht! Es ist die Halterung im Spülkasten für das Füllventil. Die im Kasten vorhandene Halterung ist transparent und mit 2 Schrauben an der Kastenrückwand verschraubt. Die neue Halterung am Füllventil ist wesentlich kleiner und die teile sind keineswegs kompatibel.
Was kann ich tun um das Problem zu beheben, bzw gibt es ein passendes Ersatzstück für die veänderten gegebenheiten.
Mit feundlichen Grüßen aus Ulm

Norbert Pchalek

Antworten

Mahmut G. 23.05.2021 um 8:57

Hallo Otmar,

ich habe genau den Spülkasten, welchen du in der obigen Anleitung zeigst. Welche Ersatzteile (inkl. Bassin bzw. komplettes Innenleben) benötige ich? Das entkalken hat leider nur bedingt geholfen. Ein leichtes Nachlaufen ist noch vorhanden. Danke schonmal im Voraus.

Viele Grüße
Mahmut

Antworten

Otmar 23.05.2021 um 11:10

Hallo Mahmut,

die Teile auf folgender Seite passen alle für den Spülkasten:
https://spuelkasten-ersatzteile.de/geberit/ersatzteile-fuer-geberit-spuelkasten-twinline/#Ersatzteile

Antworten

h.thomer 3.06.2021 um 14:57

Hallo Otmar,
ich habe einen Spülkasten mit folgender Bezeichnung. 880.260.00.0
Bj um 2000 01.25.10.00-3-ZAKO-KIWA

Offenbar schließt das Füllventil nicht mehr vollständig, denn es läuft ständig Wasser nach.
Der Füllstand ist dann auch höher als eigentlich eingestellt.
Ich möchte deshalb einen Komplettaustausch, Füllventil+ Heber, durch ein Ersatzteilset vornehmen.
Ich habe zwei unterschiedliche Sets gefunden 240.551.00.2 und 240.835.001 .
Meine Frage, welches Set ist für diesen Kasten das Richtige?

Antworten

Otmar 3.06.2021 um 20:11

Hallo,

für den Austausch des Innenlebens bestellen Sie folgende drei Teile:

Füllventil: https://www.amazon.de/dp/B0016L503O?tag=s-e0919-21&linkCode=ogi&th=1&psc=1
Hebberglocke: https://www.amazon.de/dp/B0056FOLVS?tag=s-e0919-21&linkCode=ogi&th=1&psc=1
Bassin: https://www.amazon.de/dp/B00HM6SYVW?tag=s-e0919-21&linkCode=ogi&th=1&psc=1

Viele Grüße
Otmar von Spuelkasten-Ersatzteile.de

Antworten

Eduard Ammer 4.06.2021 um 15:19

Servus Otmar, habe die Seite mit großem Interesse gelesen. Wirklich viele gute Tipps die in der Regel auch funktionieren. Ich bin seit über 40 Jahren in der Branche tätig und habe bestimmt mehrere Hundert Geberit Spülkästen repariert. Aber bei meinem eigenen stoße ich auf Granit. Selbst Geberit weiß keinen Rat!
Der Spülkasten hat die Nr. 110.900.00.1 – 01.20.04.00-3.3. Dieser Spülkasten ist bei Geberit nicht (mehr)
gelistet. Einbaudatum war 2000 wobei hier die Produktions- Listen sehr stark schwanken können.
Habe alle Teile die es zu erneuern gibt gewechselt. Der Tank ist so sauber wie ein Kinder Popo.
Alles – wirklich alles – ist erneuert. Mein Spülkasten läuft nach!
Hast du noch einen Tipp der mir die letzten 40 Jahre entgangen ist ???
Gruß, Edi

Antworten

Otmar 5.06.2021 um 13:12

Hallo Edi,

selbst langjährige Profis suchen Rat auf meiner Seite – das freut mich. 🙂
Das liegt vielleicht auch daran, dass ich, im Gegensatz zu Geberit, etwas mit der Modell-Nr. 110.900.00.1 anzufangen weiß siehe hier

Aber nun zu Deiner Frage:
Wenn man den Spülkasten als Ursache definitiv ausschließen kann, dann liegt die Ursache zwischen Spülkasten und WC bzw. im WC Zulauf.
Der WC Zulauf in der Keramik hat (wenn überhaupt) nur ein ganz leichtes Gefälle. Dadurch kann sich im Zulauf etwas Wasser sammeln das nur nach und nach herausläuft.
Wenn sich über die Jahre darin Ablagerungen gebildet haben (Kalk), kann sich dieses Phänomen noch verstärken. Allerdings habe ich es auch schon erlebt, dass dieser Effekt bei ganz neuen WCs aufgetreten ist. Die Art des Spülverteilers kann dieses Phänomen noch verstärken.

Was würde ich tun:
WC demontieren und prüfen ob wirklich kein Wasser aus dem Spülkasten nachläuft. Danach das Spülrohr und den Zulauf in der WC Keramik reinigen/entkalken.

Bitte berichte mal ob Du das Problem damit lösen konntest – ich bin gespannt.

Viele Grüße
Otmar

Antworten

Andreas R. 24.05.2022 um 17:01

Hallo Otmar,
Bei mir scheint das gleiche Phänomen aufzutreten. Beide Dichtungen erneuert, alles säuberlich entkalkt, Eckventil abgedreht und trotzdem rinnt Wasser. Es läuft minutenlang nach. Ich konnte es mir nicht erklären bis ich Deine Beschreibung gelesen habe. Dann hab ich erst gemerkt dass das Rinnen langsam nachlässt. Das WC ist ca 25 Jahre alt. Da kann sich schon einiges abgelagert haben das wie ein Schwamm wirkt.
Vielen Dank für diese Webseite

Antworten

Holger 7.06.2021 um 14:04

Moin Moin Otmar

Unsere Vorbesitzer haben mir einen Spülkasten 110.894.00.1.06 / 19221 PA-I/IX-2761/I hinterlassen. Bei dem läuft die ganze Zeit das Wasser, aber ich kann nicht ermitteln wo. Ich würde den gerne komplett tauschen, weiß aber nicht, was da passt, da es die 110.894 scheinbar nicht gibt.

Viele Grüße
Holger

Antworten

Otmar 7.06.2021 um 17:52

Hallo Holger,

alle Ersatzteile und Umbauset für diesen Spülkasten findest Du auf dieser Seite:
https://spuelkasten-ersatzteile.de/geberit/ersatzteile-fuer-geberit-spuelkasten-up130/#Ersatzteile

Grüße
Otmar

Antworten

Holger 14.06.2021 um 14:36

Vielen Dank, Otmar. Super Service 🙂

Antworten

Elisabeth Mayer 10.06.2021 um 18:51

Hallo Otmar,
schön, dass hier Hilfe angeboten wird! Erstmal vielen Dank!
Wir haben einen Spülkasten 461.105.001 bei dem dauernd etwas Wasser nachläuft. Ich habe den Spülkasten entkalkt. Das hat leider nichts gebracht.
Welche Teile sollten ausgetauscht werden? Wo kann ich den Wasserzulauf abstellen, damit ich diese austauschen kann?
Viele Grüße
Elisabeth

Antworten

Otmar 10.06.2021 um 19:50

Hallo Elisabeth,

passende Ersatzteile für diesen Spülkasten findest Du hier:
https://spuelkasten-ersatzteile.de/geberit/ersatzteile-fuer-geberit-up-spuelkasten-300t-nuvo/#Ersatzteile

Ich würde die Heberglocke und das Bassin austauschen.

Grüße
Otmar

Antworten

Carsten 29.07.2021 um 10:30

Moin Otmar,

vielen Dank für die tollen Anleitungen und insbesondere die Ersatzteile-Beschreibung.
Ich habe gestern alles neu eingebaut, was problemlos funktioniert hat.
Bei der Hebeglocke gibt es dennoch ein Problem:
– die „kleine“ Spülung funktioniert einwandfrei
– die „große“ Spülung stellt sich nicht jedesmal zurück, sondern bleibt „offen“ stehen. Das heißt das Führungsrohr bleibt einfach oben stehen und fällt nicht wieder runter.
Die Teile sind original und neu.
Kann ich da noch irgendwas machen, was den reibungslosen Stopp gewährleistet ?
Viele Grüße
Carsten

Antworten

Otmar 1.08.2021 um 12:28

Hallo Carsten,

es kann sein, dass ein Fehler in der Verbindung zwischen Drückerplatte und dem Ablaufventil (Heberglocke) vorliegt: Evtl. sind die Drückerstangen falsch (zu lang) eingestellt.

Teste es in dem Du die Drückerplatte und Schutzplatte demontierst und die Hebel aus dem Bügel der Heberglocke aushängst.
Dann spülen (an der Heberglocke ziehen). Ist das Problem noch da? Dann ist die Heberglocke die Ursache. Ist das Problem weg? Dann passt die Verbindung zwischen Drückerplatte und dem Ablaufventil nicht.

Grüße
Otmar

Antworten

Kai 8.08.2021 um 15:35

Hallo Ottmar,

danke für die gute Beschreibung und Ersatzteilempfehlung. Ich haben einen Geberit 100.810.00.0.03 – PA-I/IX-2761/I. Ein Unterspülkasten mit einer Einmengenspülung. Das Innenleben musste ich erneuern und habe das Geberit Spülkasten-Umbauset Impuls, Komplettset für Umrüstung von UP-Spülkästen auf 2-Mengen-Spülung, Erweiterung für die Baujahre 1988-97, Art. Nr.240515002 wie empfohlen dafür bestellt. Beim Einbau habe ich Probleme mit dem Bassin. Wie bekomme ich das alte heraus? Habe es erstmal drinnen gelassen und alles andere getauscht. Es läuft ein wenig nach, auch habe ich das Gefühl das der Niederhalter nicht korrekt sitzt und die 2 Mengenspülung immer die gleiche Menge Wasserbringt. Woran kann ich den korrekten Sitz erkennen? Hängt dieses Problem eventuell am alten Bassin?

Antworten

Otmar 8.08.2021 um 16:32

Das alte Bassin sollte auf jeden Fall getauscht werden.
Das Bassin ist nicht verschraubt (wie man vielleicht vermuten könnte) sondern „nur“ gesteckt. D.h. Du musst es nach oben herausziehen.

Grüße
Otmar

Antworten

Peter von Brevern 12.08.2021 um 11:51

Hallo, das ist eine super Seite und ich werde sie weiterempfehlen. Meine Frage lautet.

Ich suche die Dichtung für den Verbindungsschlauch Nr. 921 zum Füllventil 380? Kann man sie separat bestellen oder um sicher zu gehen, Verbindungsschlauch Nr. 921 und Füllventil 380 kaufen? Wenn man Dichtung einzeln kaufen könnte, woe lautet die Artikelnummer?? 🙂

Vielen Dank für einen Antwort.

Beste Grüße PCVB

P.S. Ja, sie ist mir den Spülkasten gefallen und jetzt tropft es.

Antworten

Otmar 14.08.2021 um 19:40

Hallo Peter,

da der Verbindungsschlauch nur etwas mehr kostet als der Dichtungssatz würde ich gleich den kplt. Schlauch erneuern.
Verbindungsschlauch: https://www.amazon.de/dp/B006P3ONPE?tag=s-e0919-21&linkCode=ogi&th=1&psc=1
Dichtungssatz: https://www.amazon.de/dp/B006P3OOEO/?tag=s-e0919-21
Füllventil: https://www.amazon.de/dp/B0016L503O?tag=s-e0919-21&linkCode=ogi&th=1&psc=1

Grüße
Otmar

Antworten

Andreas Algermissen 24.08.2021 um 11:54

Ich habe mir ein Umbauset für meinen Geberit UP-Kasten bestellt. Um sicherzugehen, dass das richte Set ausgewählt wird habe ich mithilfe des Geberit-Chats (viele Bilder gesendet) das richtige Set geordert.
Nach dem Einbau habe ich folgendes Problem: Nach dem Betätigen der Spülung läuft die Spülung. Allerdings läuft noch solange Wasser in die Toilette bis der Spülkasten wieder vollständig gefüllt ist. Normal läuft ja kein Wasser mehr in die Toilette wenn die Betätigungsplatte losgelassen wird. Jemand eine Idee ?

Antworten

Otmar 24.08.2021 um 17:57

Hallo Andreas,

wenn die Betätigungsplatte losgelassen wird, heißt es nicht, dass auch die Spülung aufhört. Es läuft so lange das Wasser bis die eingestellte Wassermenge aus dem Spülkasten herausgelaufen ist. Bei der Einmengen-Betätigung kann man das vorher unterbrechen.
Bei der 2-Mengen Betätigungsplatte läuft jeweils die eingestellte Wassermenge heraus. Üblicherweise sind das 3-4 Liter bei der kleinen Taste und ca. 6 Liter bei der großen Taste.

Du schreibst: „Es läuft noch so lange Wasser in die Toilette bis der Spülkasten wieder vollständig gefüllt ist.
Das schließt sich aber aus. Wenn die Heberglocke nicht schließt, also weiterhin Wasser in das WC läuft, kann der Spülkasten ja gar nicht vollständig gefüllt werden.
Oder ist es nur etwas nachlaufendes Wasser?

Demontiere mal die Betätigungsplatte und Schutzplatte. Dann über die Drückerstange die Spülung auslösen. Dabei sollte folgendes passieren:
1. Die Heberglocke geht etwas nach oben und öffnet den Wasserzufluss in das WC – das WC wird gespült.
2. Durch den absinkenden Wasserpegel öffnet sich das Füllventil und der Spülkasten wird noch während des Spülvorgangs befüllt.
3. Die Heberglocke senkt sich nach wenigen Sekunden wieder ab und schließt die Öffnung zum WC-Zulauf wieder.
4. Der Wasserpegel im Spülkasten steigt bis zur eingestellten Höhe.
5. Das Füllventil schließt.

Was ist bei Dir anders? Wichtig ist aber die Betätigungsplatte und die Schutzplatte vorher zu demontieren um bereits eine Fehlerquelle auszuschließen.
Denn evtl. wurde die Schutzplatte und/oder Drückerplatte falsch montiert, so dass sich die Drückerstangen bei der Betätigung verklemmen.

Grüße
Otmar

Antworten

Andreas Algermissen 25.08.2021 um 11:12

Hallo Otmar,
erstmal vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung. Ich werde das nach Dienstschluss mal genau betrachten.
Aber bezugnehmen auf deine Frage: Es ist nicht nur nachlaufendes Wasser, sondern eine Wassermenge die schon beträchtlich ist.
Es wird allerdings eine größere Menge in den Kasten geleitet, so das sich der Spülkasten trotzdem füllt. Es dauert halt länger bis der Kasten voll ist. Was ich nicht nachvollziehen kann ist die Tatsache, dass das Laufen des Wassers sofort endet wenn man hört dass der Spülkasten sich vollständig gefüllt hat.

Antworten

Ulrich 29.08.2021 um 17:10

Hallo Otmar,
klasse Seite!, sehr gut, das du dich dem Thema gewidmet hast.
Folgende Frage:
Gibt es für PAI/IX-2761/I. eine komplettes Ersatz-/ Einbauset – Innenleben ?,
kannst du die Erst-teil-Nr. mitteilen !
VGs
Ulrich

Antworten

Otmar 30.08.2021 um 13:18

Hallo Ulrich,

die Nummer PA-IX-2761/I sagt nicht eindeutig aus um welchen Spülkasten es sich handelt. Um das exakte Modell zu ermitteln vergleichen Sie die Schutzplatte des Spülkastens mit den Bildern auf folgender Seite. Mit einem Klick auf die Modellbezeichnung gelangen Sie auf die Seite mit den jeweils passenden Ersatzteilen und Umbausets:
https://spuelkasten-ersatzteile.de/geberit/geberit-modell-und-pa-nummer-des-spuelkastens-herausfinden-fuer-die-ersatzteilermittlung/#Ersatzteile

Antworten

Hermann 30.08.2021 um 22:57

Wir haben einen Nr. 110.900.00.1 – 01.20.01.00-3.1. Spülkasten. Nachdem der eine Hebel nicht mehr funktioniert, hab ich alles auseinander gebaut. Dann alles gesäubert auch die Dichtung vom Basin. Alles mal wieder zusammen gebaut und festgestellt das die Glocke wohl defekt ist. Seither läuft immer etwas Wasser nach/tropft in die Schüssel. Hab dann eine neue Glocke bestellt und eingebaut aber es läuft immer noch weiter. Ein neues Basin mit Dichtung bestellt und mit der Glocke eingebaut läuft immer noch. Der Wasserschalter schaltet richtig ab und auch wenn ich den Zulauf schließe läuft es leicht weiter. Also kanns am Wasserschalter nicht liegen. Ich hab dann mal das Basin nochmal ausgebaut und meinen Arm rein gequetscht. Wo das Basin aufsitzt ist alles OK und sauber alles liegt es daran nicht. Auch hab ich das Basin richtig rein gedrückt und gedreht so das es richtig sitzt. Kurzzeitig war das ganze auch dicht fing dann aber wieder an leicht zu laufen/tropfen. Was mir noch aufgefallen ist das Basin hat einen Bajonett Verschluss in den ich die Glocke rein drehen/fixieren kann. Das war bei der alten nicht und ich kann die Glocke zwar auf den Basin aufsetzen, wie es bei der alten war, aber nicht drehen das er einrastet.
Bin jetzt komplett ratlos da man eigentlich nicht mehr machen kann?

Antworten

Hermann 1.09.2021 um 20:15

Hallo Otmar hast du noch eine Idee zum obigen Problem? Meine Frau setzt mich bald vor die Tür 😉 wenn ich das nicht zum (nicht) laufen bekomme. Vorher wars ja zumindest bis auf den einen Drücker OK.
Installateur würde ja auch nichts anderes machen. Spülkasten usw. ist genauderselbe wie oben auf den Bildern.

Antworten

Otmar 2.09.2021 um 14:03

Hallo Hermann,

ich kann aus der Ferne natürlich nicht beurteilen ob evtl. beim Einbau irgend ein Fehler gemacht wurde. Sehr viel falsch kann man allerdings auch gar nicht machen.
Mein nächster Schritt wäre (allerdings etwas aufwändiger) die Toilette zu demontieren um auszuschließen, dass das WC oder Spülrohr die Fehlerquelle ist:

Wenn das Spülrohr und/oder das WC schon relativ alt sind (und man hartes Wasser hat), setzt sich im laufe der Jahre Kalk im Spülrohr und WC-Zulauf ab.
Durch den Kalk bleibt dann immer etwas Restwasser im Zulauf stehen, welches dann gaaaanz langsam und stetig in das WC läuft.

Antworten

Hermann 2.09.2021 um 20:31

Danke mal schauen ob ich den abbaue. Werd nochmal versuchen den Schwimmer deutlich nach unten zu setzen um den Überlauf über die Glocke auszuschließen.

Antworten

Hans Siegfried Oheim 31.08.2021 um 11:07

Hallo, ich habe einen Geberit UP Spülkasten aus dem Jahr 1979. Das Gerät ist leicht undicht, d.h. es läuft ständig eine geringe Menge Wasser aus .Im inneren fand ich die Nr.: 1030.46000.7801. Ich möchte die Heberglocke komplett austauschen, finde aber unter dieser Nummer nichts. Können Sie mir helfen?

Antworten

Otmar 31.08.2021 um 12:54

Kann es sein, dass da die Nr. 10.800.46.000-7801 steht?
Dann ist das passende Ersatzteil das: https://www.amazon.de/dp/B075C8ZRM5?tag=s-e0919-21&linkCode=ogi&th=1&psc=1

Ansonsten benötige ich Fotos des Spülkastens (Mail: ersatzteile@spuelkasten-ersatzteile.de)

Grüße
Otmar

Antworten

Alex .L 13.09.2021 um 12:38

Hallo zusammen , habe Problem mit der Heberglocke , kleine Spüle geht nicht mehr , Geberit ..auf der Schutzkappe steht die Nummer , 994.217.00.0 , sonst habe ich da keine andere Nummer entdeckt…die alte Heberglocke ist Weiß-grün ….welche würde dann für meinen Spülkasten passen ??? …Danke

Antworten

Otmar 13.09.2021 um 18:03

Das Nachfolgemodell von der weiß/grünen Heberglocke ist diese:
https://www.amazon.de/dp/B0056FOLVS?tag=s-e0919-21&linkCode=ogi&th=1&psc=1

Grüße
Otmar

Antworten

Heiko 31.08.2021 um 17:58

Hallo Fachmann,
habe in meiner Not zum Glück diese Internetseite gefunden, die sehr kompent die einzelnen Aus- und Einbauschritte erklärt und Fragen super beantwortet.
Nun zu meiner Frage:
nach dem Austausch des alten Füllventil von Geberit (rechteckig) in ein neues, hängt dieses nun ohne Führung im Unterputzspülkasten. Bei den Tutorials wird immer darauf verwiesen dass man dieses einhängen könnte. Bei unserem Spülkasten (1990 – 11086500109) gibt es dafür aber keine Vorrichtung. Beim Spülen verrutscht es und es läuft immer wieder im Spülkasten Wasser nach
Habe ich das falsche Füllventil gekauft?
Können Sie mir bitte weiterhelfen.
Vielen Dank für eine Rückmeldung!

Antworten

Otmar 31.08.2021 um 18:56

Das neue Füllventil wird auch da befestigt bzw. gehalten wo auch das alte gehalten wurde.
Es müsste ungefähr so aussehen wie auf dem Bild (unterer Pfeil):

Antworten

Heiko 1.09.2021 um 9:31

Danke.
Diese Teile hatte ich befestigt.
Für den Schwimmer selbst müsste es aber noch einen Halter geben. Denn dieser hängt ohne weitere Befestigung im Spülkasten und wird durch das Wasservolumen unkontrolliert verändert.

Antworten

Otmar 1.09.2021 um 18:08

Siehe Bild oben. Das Füllventil (Schwimmer) ist in die Halterung „eingeclipst“.

Antworten

Saniy 15.10.2021 um 14:04

Hallo Otmar,
Ich bekomme Geberit Drücker platte nicht mit druck und nach oben ziehen nicht auf es klemmt irgendwelche Ideen wie ich das problem lösen kann?

Antworten

Otmar 15.10.2021 um 20:21

Es kommt darauf an welche Betätigungsplatte du hast bzw. welchen Spülkasten. Bei manchen muss man die Betätigungsplatte nämlich nicht nach oben schieben sondern zur Seite (links oder rechts).

Grüße
Otmar

Antworten

Saniye Klatt 16.10.2021 um 18:52

Vielen Dank für die schnelle Antwort, Es hat funktioniert 🙂

Beste Grüße
Saniy

Antworten

Doris Pickenhahn 18.10.2021 um 11:58

Bei meinem Spülkasten läuft ständig Wasser aus der Toilette. Habe jetzt Heberglocke ausgetauscht, wieder Wasser einlaufen lassen und sofort läuft es wieder in einem kleinen Rinnsal aus der Toilette, somit kann es m.E. nicht am Schwimmerventil liegen und auch nicht an der Heberglocke.
Ich vermute nun das Problem an der Dichtung vom Bassin. Leider hab ich keine Ahnung wie ich das entfernen kann. Es lässt sich nicht rausziehen, wie in div. Videos gezeigt wird. Ich kann es nur in beide Richtungen drehen.
Gibt es hierfür einenTrick?

Antworten

Otmar 18.10.2021 um 22:42

Hallo Doris,

es gibt keinen Trick. Man muss relativ kräftig ziehen – aber auch nicht mit Gewalt.
Allerdings gab es auch Spülkästen bei denen das Bassin nicht austauschbar ist. Um welchen Spülkasten handelt es sich denn?

Grüße
Otmar

Antworten

horst 4.11.2021 um 14:01

Hallo Otmar
Beim Wc-Spülkasten läuft immer Wasser. Das Füllstandsventil schließt offensichtlich nicht mehr richtig ab, denn der Behälter läuft bis oben hin voll und dann als Überlauf fließt das Wasser durch das runde Rohr zum WC. Der Kasten ist ca 25 Jahre alt. Bezeichnung 110.900.00.1 98-32-PAI//X-2761/1.
Der Zulaufschlauch ist verschraubt aus Edelstahl.
Ich möchte den gesamten Einsatz austauschen und gegen eine 2 Mengentechnik mit neuer Frontplatte ersetzen. Geht das und welche Teile benötige ich dafür?
Danke schon vorab.

Antworten

Otmar 4.11.2021 um 17:19

Hallo Horst,

diese Nummer kann man leider nicht eindeutig einem Spülkasten Modell zuordnen. Daher gehe auf diese Seite:
https://spuelkasten-ersatzteile.de/geberit/geberit-modell-und-pa-nummer-des-spuelkastens-herausfinden-fuer-die-ersatzteilermittlung/#Ersatzteile
mit einem Klick auf die entsprechende Schutzplatte wirst Du zu den passenden Ersatzteilen/Umbauset weitergeleitet.

Grüße
Otmar

Antworten

Florian Straub 5.11.2021 um 12:39

Hallo Otmar, vielen Dank für diese äußerst hilfreiche Seite. Leider ist mein Problem nicht enthalten. Ich habe folgende Nummern im Spülkasten:
110.900.00.1
01.08.08.98-3.2-PA-I/IX-2761/I

Vor ein paar Monaten hatte ich das Problem, dass das Schwimmerventil nicht mehr abgeschalten hat. Ich habe die ganze Mechanik aus dem Kasten entnommen und sorgfältig gereinigt. Danach war alles wieder gut, zumindest auf den ersten Blick. Nun kommt es bei ca. jedem 50. Spülvorgang vor, dass sich nach dem Spülen der Kasten füllt und das Wasser nicht mehr aufhört zu laufen (also wohl wieder „Schwimmerventil schaltet nicht ab“). Wenn man dann die Betätigungsplatte abnimmt und die Drückerstange (wir haben nur eine) von Hand zurückzieht, ist wieder alles ok. Bis es nach einer gewissen Zeit dann wieder „klemmt“. Deshalb habe ich inzwischen die Betätigungsplatte komplett entfernt, aber das kann ja nicht die Lösung sein …. Hast du vielleicht eine Idee, woran das liegt und was man ggf. tauschen müsste?

Danke und Gruß
Flo

Antworten

Otmar 5.11.2021 um 15:50

Hallo Flo,

vielleicht sind nur die Drückerstangen falsch eingestellt (zu lang), vielleicht ist das Schwimmerventil defekt, vielleicht ist die Heberglocke defekt, oder…

Ich kann das aus der Ferne nicht beurteilen, daher kann ich nicht wirklich weiterhelfen.

Grüße
Otmar

Antworten

Florian Straub 20.12.2021 um 12:58

Danke trotzdem für die Rückmeldung, ich schaue mir eins nach dem anderen an. Drückerstangen klingt erst einmal sehr plausibel.

Antworten

Horst 9.11.2021 um 19:29

Geberit komplettset läßt sich nicht einbauen. Ich habe wie von Otmar geschrieben, nicht nur nach der alten Nummer gesucht sondern auch das Aussehen der vorhandenen Platte bestimmt. Somit sollte das Set Gest 515xx2 das richtige sein, es wurde geliefert K11655. Ich gehe einmal davon aus, dass
Aber leider paßt dies nicht richtig in den Kasten. Setzt man den obigen Halter in den Kaste, dann hat man das Gefühl die beiden Hebestangen werden etwas nach hinten geborgen, mit der Konsequenz, dass die Hebestangen schwergängig sind und nicht mehr so frei geführt sind als ohne den oberen Halter. Da auf dem Halter aber eine kleine Lasche sich befindet, kann der kleine Hebel für die Hebestangen nicht darüber hinaus weiter verschoben werden und somit klemmt es etwas.
Was kann ich hier verändern, damit die Hebestangen wieder freigängig sind?

Antworten

Otmar 10.11.2021 um 9:27

Hallo Horst!

Ich kann mit dieser Problembeschreibung nichts anfangen. Ich habe mir das nun 3x durchgelesen, aber ich kann mir mit dieser Beschreibung nicht erschließen was gemeint ist.
Außerdem ist wichtig zu wissen um welchen Spülkasten es überhaupt geht.

Grüße
Otmar

Antworten

Sepp 17.11.2021 um 17:00

Hallo Otmar,
deine Seite ist sehr hilfreich, konnte rausfinden, welche Teile ich brauche. Nach Austausch des alten Füllventils schien zunächst alles in Ordnung. Bei noch nicht montierter Drückerplatte den Stössl gedrückt. Er bleibt drinnen. Wasser läuft in die Klomuschel, bis der Spülkasten leer ist. Kaum habe ich aber die Drückerplatte montiert, muss ich plötzlich den Taster gedrückt halten, ansonsten stoppt der Wasserfluss sofort nach Loslassen. Was habe ich da falsch gemacht? Habe die Drückerplatte bestimmt 5mal ab- und angesteckt, in unterschiedlichen Höhen montiert usw. – Halte ich den Taster gedrückt, läuft natürlich weiter Wasser in die Muschel, aber ein merkwürdiges Brummen ist zu hören!
Ideen?
DANKE!

Antworten

Otmar 17.11.2021 um 17:34

Hallo Sepp!

Ich kann aus der Ferne nur vermuten, dass die Drückerstange nicht auf die richtige Länge eingestellt ist.
Um welchen Spülkasten geht es denn?

Grüße
Otmar

Antworten

Sepp 17.11.2021 um 21:49

Hallo Otmar,

vielen herzlichen Dank! Mir war nicht bewusst, dass sich die Drückerstange um die eigene Achse drehen lässt. 🙂 Alles klar jetzt. Problem gelöst.
Der Spülkasten ist 880.260.00.0

Alles gute und gesund bleiben!
Sepp

Antworten

Detlef Kratzsch 18.11.2021 um 13:59

Hallo, habe einen Geberit P-I/IX 2331/I. Der Anschluss vom Wassereinlauf, unten am Spülkasten liegt ja in der Wand und ist undicht. Ist aus den 70ern und eine abentteuerliche Konstrucktion. Wie kann ich diesen Einlauf vom Kasten zum WC lösen? Ich finde hier nichts an Ersatzteilen, Dichtungen,Rohr dazu.
MfG
Detlef

Antworten

Otmar 18.11.2021 um 18:11

Hallo Detlef,

alle Ersatzteile für diesen Spülkasten findest Du auf dieser Seite:
https://spuelkasten-ersatzteile.de/uncategorized/ersatzteile-fuer-geberit-spuelkasten-10-400-10-800/#Ersatzteile

Man kann alles über die Öffnung hinter der Betätigungsplatte austauschen.

Grüße
Otmar

Antworten

Anonymous 8.12.2021 um 16:12

Hallo,
ich habe meine alte Heberglocke mit einer neue ZweimengenHeberglocke ersetzt, jedoch betätigt man die kleine spülung, läuft anschließend Wasser in der Spülkasten, das kleine Ventil schließt auch, unmittelbar danach hebt sich jedoch das Ventil für die Große Taste! dadurch läuft nund das Spülwasser komplett aus als ob man die Große Taste betätigt hätte, erst nachdem alles ausgelaufen ist schließt das Ventil wieder.
Ist das ein Montagefehler oder ist die Heberglocke defekt

Antworten

Otmar 8.12.2021 um 20:51

Hallo,

es ist beides möglich. Ich kann das aus der Ferne leider nicht beurteilen.

Grüße
Otmar

Antworten

R.S 10.12.2021 um 18:20

Hallo, ich versuche es einfach mal. Bei mir ist ein Up130 verbaut. Nun möchte ich gerne modernisieren und auf 2 Mengen umbauen. Das hat soweit auch durch deine Anleitung super funktioniert. Nun habe ich noch ein paar Fragen. Wie weit müssen hinterher die Distanzbolzen heraus stehen und die Drückersrangen? Wenn ich die Drückerplatte auf dem Rahmen setze kann ich die Platte nicht betätigen oder es läuft dauernd Wasser nach. Gruß R.S

Antworten

Otmar 10.12.2021 um 18:37

Hallo Rebecca,

diese Angaben stehen in der Montageanleitung der Betätigungsplatte. Das könnte ich hier über diesen Weg auch kaum erklären.

Grüße
Otmar

Antworten

Kuppers 24.12.2021 um 9:56

Hallo Otmar,

bei meinem Spülkasten von Geberit kommt, kurz bevor der Wasserkasten voll ist, ein heftiger Schwall Wasser. Dann sperrt der Zulauf.
Was ist hier die Ursache?
Wünsche eine angenehme Weihnachtszeit und das Beantworten dieser Frage hat Zeit bis nach den Feiertagen. 🙂

Viele Grüße
Andreas

Antworten

Otmar 25.12.2021 um 20:24

Hallo Andreas,

das kann ich ohne zu sehen nicht beurteilen. Ich vermute, dass das Füllventil defekt ist bzw. die Membran sehr stark verkalkt ist.
Daher wäre meine erste Maßnahme das Füllventil auszutauschen (ggfs. vorher versuchen es zu entkalken).

Grüße
Otmar

Antworten

Kuppers 27.12.2021 um 15:18

Hallo Otmar,

Füllventil ausgebaut, entkalkt und gereinigt….funktioniert wieder einwandfrei.

Vielen Dank!!

Grüße
Andreas

Antworten

Manfred Hohenleitner 29.12.2021 um 14:05

Grüß Gott zusammen – was für eine großartige Homepage – ich bin voller Freude, dass Sie sich diese Mühe gemacht haben und uns diese wertvollen Tipps zur Verfügung stellen.
Ich habe einen Geberit Spülkasten 110.856.00.1 – dank Ihrer Hilfe konnte ich mich da schon gut einlesen. Ich möchte mal alles ausbauen, entkalken und notfalls Bauteile erneuern. Aktuell scheitere ich an Punkt 9: 9. Die Heberglocke in der abgebildeten Position aus dem Spülkasten herausnehmen. Die bekomm ich einfach nicht raus. Haben Sie da noch einen speziellen Tipp? Dankeschön – sollte ich Bauteile kaufen – dann Ihre Affiliatelinks verwenden, gell? Damit Sie auch was davon haben. Vielen Dank

Antworten

Otmar 29.12.2021 um 16:39

Hallo Manfred,

die Heberglocke herauszunehmen ist etwas „fummelig“, daran verzweifeln auch manche Profis 😉
Hier drei Tipps die das ganze deutlich erleichtern:
1. Füllventil herausnehmen um etwas mehr Platz zu schaffen
2. Man kann die grüne Stange von der Heberglocke lösen (ist eingeclipst)
3. Man kann auch die weiße Stange („Öse“) von der Heberglocke lösen (nach oben herausziehen).

Grüße
Otmar

Antworten

Weber Reinhard 6.01.2022 um 8:24

Hallo Otmar Wie kann man das Eckventil vom Up 300+Up320 austauschen da beim zudrehen mit dem Schlitzschraubenzieher das Eckventil nicht mehr ganz zumacht und noch Wasser nachläuft
Mfg Weber

Antworten

Otmar 6.01.2022 um 12:07

Hallo Reinhard,

sieht das verbaute Eckventil so aus wie hier: https://spuelkasten-ersatzteile.de/produkte/geberit-eckventil-wasseranschluss/
dann am besten nicht das komplette Eckventil tauschen sondern nur die Spindel (Innenteil). Ein Tausch der Spindel ist wesentlich einfacher.
Sofern das Eckventil wie unter obigen Link aussieht, dann ist das die passende Spindel: https://spuelkasten-ersatzteile.de/produkte/geberit-eckventil-innenteil-spindel/

Grüße
Otmar

Antworten

Manfred Hohenleitner 6.01.2022 um 9:48

Lieber Otmar – danke für Deine Hinweise. Ich habe es so gelöst (Füllventil war bereits ausgebaut, also nur mehr die Heberglocke zum herausbekommen). die grüne Stange auf die Seite gekippt, dafür ist das gemacht, aber vorsichtig, dass das Plastik nicht bricht) – und per Drehung (wichtig – erst Drehen, dann nach oben wegziehen) die weise Öse, oder wie Du es beschreibst rausgezogen. Danke. Heute ist wieder Einbau – alles entkalkt, gereinigt – und auch die Kloschüssel ausgebaut, also „Rundumschlag“. Mal sehen, ob es gut wird. Wenn nicht, dann kaufen ich über Euch die wichtigsten Ersatzteile neu. Ich frag mich gerade, wie der Niederhalter an der Heberglocke fixiert wird – beim Einbau, aber das finde ich auch heraus. Super und macht weiter so! Manfred

Antworten

amado 9.01.2022 um 11:13

Guten Morgen.
ich habe die Hebeglocke ausgebaut, die Bassin rausgenomen und gereinigt, das wasser laüft immer noch ganz langssam in die WC rein ,obwohl die Kasten leer ist.
wenn ich mit der Hand tief rein lange ,spüre ich wasser neben das Rohr wo die Bassin drauf sitzt. kann unter diesem Rohr noch ein Dichtung sein??wenn ja wie kann ich rausnehmen.

Antworten

Otmar 9.01.2022 um 13:26

Ist es ein Unterputz-Spülkasten? Dann kann man nur die Dichtung der Heberglocke und die Dichtung vom Bassin austauschen.
Eine weitere Dichtung ist „da unten“ nicht.

Grüße
Otmar

Antworten

amado 9.01.2022 um 14:37

hallo Otmar
Ja unterputz, ich spüre wasser hinter dem wo die Bassin drauf sitzt ,ich habe die spülkasten gleert.aus rausgemacht,wasser abgestellt,aber läuft trotzdem wasser runter.
danke

Antworten

Harald Maurer 17.01.2022 um 14:01

Hallo, bei mir läuft ganz wenig ( man sieht es fast nicht ) nach, das mit der Hebeglockendichtung krieg ich noch hin, allerdings kann ich mie unetr dem Bassin nichts vorstellen, gibt es vieleicht irgenwo Bilder davon. Einbau 1997.

Grß Harald

Antworten

Otmar 17.01.2022 um 14:33

Das Bassin ist der Korb und bildet den Sitz für die Heberglocke. Es ist sozusagen das Haltegerüst für die Heberglocke.
Bild siehe hier: https://spuelkasten-ersatzteile.de/wp-content/uploads/Geberit-Bassin.jpg

Antworten

Reinhard.Matzke 25.01.2022 um 5:43

Zu einem Sülkasten 100-855-00-1.06; 38468; PA I/X-21/61/I suche ich das passende Bassin und die anderen Ersatzteile

Trotz Ausbaus und Entkalkung aller Teile und Dichttungen läuft das Wasser immer noch ganz mnimal nach.
Das Hat es offenbar schon seit langer Zeit getan, denn im WC hat sich eine Kalkspur gebildet.

Freundliche Grüßen
Reinhard

Antworten

Otmar 25.01.2022 um 9:05

Hallo Reinhard,

diese Nummer habe ich nicht in meinen Unterlagen. Bitte sende Bilder, dann kann ich helfen.
Alles Weitere hier: https://spuelkasten-ersatzteile.de/uncategorized/geberit-ersatzteile-fuer-sonstige-spuelkaesten/#Ersatzteile

Grüß
Otmar

Antworten

Stefan 26.01.2022 um 23:27

Hallo Otmar. Danke Für das erstellen und pflegen dieser Seite. Habe ein Haus gekauft und dank deiner Hilfe das komplette Innenleben eines Geberit Twinline ganz einfach austauschen können. Nochmals vielen Dank.

Gruss Stefan

Antworten

Ulrich 27.01.2022 um 15:05

Hallo Otmar, nach Deinem Ratschlag hatte ich das komplette Innenleben des Spülkastens ausgebaut. Auch die neuen Teile habe ich, glaube ich, gut untergebracht. Auch ich habe aber ein Problem, das auf dieser Seite schon öfters angesprochen wurde: Wenn ich die Stangen an der Heberglocke betätige, funktioniert alles. Sobald ich die Schutzplatte mit den Drückerstangen nur ansetze und die Stangen der Heberglocke über die Drückerstangen betätige, schließt die Heberglocke nicht mehr. Ich muss die Drückerstange von Hand nach vorne ziehen, damit der Wasserauslauf stoppt. Eigentlich sind die Drückerstangen ganz lose in den Ösen drin. Aber es muss beim Betätigen irgendwie irgendetwas an der Heberglocke verändert werden, dass sie nicht richtig runterfällt. Hast Du eine Idee, wo ich noch genauer nachschauen sollte?

Antworten

Otmar 27.01.2022 um 15:49

Mir fällt dazu spontan keine Lösung ein bzw. kenne ich die Ursache nicht.
Welchen Spülkasten hast Du und welches Umbauset hast Du bestellt?

Antworten

Ulrich 28.01.2022 um 10:51

Hallo Otmar,
schade. Der Spülkasten war nicht identifizierbar. Siehe meine direkte Mail an Dich vom 23.1.22. Bestellt (und eingebaut) habe ich das Umbauset Modell Nr. GEST835WB2, was Du mir empfohlen hattest. Eine konkretere Frage zum Bassin: Muss das mit „sanfter“ Gewalt in den Abfluss vom Spülkasten gedrückt werden, gibt es vielleicht ein Klickgeräusch oder bleibt es von selbst in dem Loch stecken? Man kann da unten ja auch nichts sehen…
Danke für Deine Mühe. LG Ulrich

Antworten

Otmar 29.01.2022 um 9:43

Hallo Ulrich,

schicke mir ein paar Fotos vom umgerüsteten Spülkasten. Vielleicht fällt mir ja ein (Montage-) Fehler auf.

Grüße
Otmar

Antworten

Ulrich 29.01.2022 um 11:36

Hallo Otmar,
vielen Dank für die Unterstützung. Es ist gut zu wissen, wo man bei Rückschlägen einen Rat bekommt. Ich habe gestern alles komplett zweimal ein- und ausgebaut. Nun funktioniert es. Jetzt werde ich die Teile für ein zweites WC bestellen. Vielleicht geht es da ja schneller. (Ansonsten weiß ich ja, wo ich mich melden kann.) Danke nochmals.
Schöne Grüße
Ulrich


Jochen Böttger 3.02.2022 um 19:17

Ich habe ein Haus gekauft, ein darin befindliches WC Geberit 29300 PAI/IX.2761/I, nach der Schutzplatte zu urteilen UP130, ist undicht.
WC abgebaut und siehe da, der O-Ring im Ablaufrohr des Wandelements (DN40, 5mm) war deformiert. Eine Dichtung von Marley DN 40
geht nicht, ist zu eng.
Wo werde ich fündig ?

Antworten

Uwe Bermann 5.02.2022 um 14:24

Hallo,ich habe das Problem das der Spülkasten langsam leerläuft ohne das in der Toilette etwas zu merken ist.Ich befürchte eine andere Undichtigkeit am Kasten selber oder am Spülrohr.Kann man das Spülrohr austauschen ohne die Wand zu zerstören?

Antworten

Otmar 5.02.2022 um 16:27

Hallo Uwe,

nein, das Spülrohr lässt sich nicht austauschen. Zumindest nicht ohne die Wand zu öffnen.

Antworten

Fabian Reißenberger 9.02.2022 um 23:10

Hallo,
Habe mich hier auf dieser wunderbaren Seite informiert und passende Ersatzteile bestellt, um die in die Jahre gekommenen Teile zu ersetzen. Auch ein Schwimmerventil Geberit Typ 380.
Funktional ist alles tip top, jedoch habe ich den akustischen Effekt, dass das Ventil unmittelbar vorm Abschalten ein pulsierendes Geräusch von sich gibt. Ich komme leider nicht dahinter, warum das so ist. Ist dieser Effekt bekannt?

Antworten

Otmar 10.02.2022 um 14:40

Hallo Fabian,

den Fehler hatte ich noch nicht, daher kann ich über die Ferne nicht helfen.

Grüße
Otmar

Antworten

Marko 13.02.2022 um 23:57

Hallo Otmar,
Wie lässt sich das Bassin im Geberit Spülkasten 300T (890.675.00.0.01) austauschen?

Antworten

Otmar 14.02.2022 um 12:28

So wie bei fast allen Geberit Unterputz Spülkästen:
Das Bassin ist gesteckt und man muss es vorsichtig aber dennoch kräftig nach oben herausziehen.
Tipp: Beim nach oben ziehen das Bassin gleichzeitig etwas zur Seite drücken (mal links, rechts, vorne, hinten…)

Antworten

Marko 15.02.2022 um 13:22

Hallo Otmar,
vielen Dank für die schnelle Rückmeldung, hat super funktioniert.
Jetzt tut sich die nächste Frage auf.
Sollt man das neue Bassin mit oder ohne Gleitmittel einsetzen.

Antworten

Otmar 15.02.2022 um 13:29

Gleitmittel ist nicht erforderlich.

Antworten

Florian 16.02.2022 um 17:47

Hallo Otmar,
ich habe schon vor ein paar Tagen geschrieben und weiss nun etwas meher; ich habe einen alten (1976) Geberit UP Spülkasten (PA I/IX 1886/I); ich habe dank Deiner Beschreibung schon alles ausgebaut, ich würde gerne sowohl die Heberglocke als auch das Bassin samt Dichtungen austauschen. Aber: wenn ich bei den Ersatzteilen nachsehe, finde ich fuer den Bassin Korb: „Bj 1975-1977: Bassin nicht austauschbar“; Hast Du für mich einen Tip?
Danke im Voraus, Florian

Antworten

Otmar 17.02.2022 um 10:40

Hallo Florian,

bei manchen Spülkästen, mit PA I/IX 1886/I, mit Baujahr 1974–1978) ist das Bassin und die Bassindichtung nicht austauschbar. Es ist nicht so, dass das bei jedem Spülkasten in dem Baujahr der Fall ist. Erkennbar ist das am Niederhalter: Ist ein Niederhalter verbaut, ist das Bassin in der Regel austauschbar. Ist keiner verbaut, ist das Bassin nicht austauschbar.

Was ist ein Niederhalter? Auf folgendem Bild ist es das Teil ganz links: https://spuelkasten-ersatzteile.de/wp-content/uploads/Geberit-Ablaufventil.jpg

Antworten

Florian Kolb 17.02.2022 um 18:50

Hallo Otmar,
vielen Dank für Deine schnelle Antwort; wie beim letzten mal angedeutet, habe ich alle Details ausgebaut; den Niederhalter habe ich auch ausgebaut; aber was bedeutet „Ist der Niederhalter verbaut … in der Regel austauschbar“
Nachtrag: mein UP Spühlkasten hat eine etwas andere Nummer, ohne A nach dem P, also P I/IX 1886/I
Besten Dank im Voraus, Florian

Antworten

Otmar 17.02.2022 um 18:55

Ist ein Niederhalter im Spülkasten vorhanden, ist das Bassin in der Regel austauschbar. Ist keiner vorhanden, ist das Bassin nicht austauschbar.

Antworten

situs slot online 25.02.2022 um 13:53

Hello to every body, it’s my first visit of this blog; this web site contains amazing and really excellent information in favor of
readers.

Antworten

Sven Jordan 1.03.2022 um 18:00

Hallo, ich habe einen Geberit Unterspülkasten aus dem Jahre 2001. Es läuft nur ganz wenig wasser ins Klo, aber es läuft. Da unsere Toilettenspülung an der Regenwasserzisterne hängt haben wir kein Kalk aber einiges an schlammigemmn Dreck. Ich habe das ganze Innenleben schon auseinandergebaut, den Spülkasten ausgespült und abgewischt, soweit ich komme und alle Teile gereinigt. Trotzdem läuft das Wasser immer noch. Versuch der Fehlerfundung: Schwimmer weglassen und nur die Hebeglocke drinnen lassen – Wasser einfüllen – eine halbe Std. warten, bis das Rohr von der Glocke ins Klo trocken sein müsste und dann das Klo trockenwischen und an den Auslauf trockenes Toilettenpapier legen – Und siehe da, das Toilettenpapier wir innerhalb kürzester Zeit nass von oben. Also ist die Logik doch, dass die Glocke undicht ist, aber das Gummi fühlt sich nicht porös an, den Kasten habe ich innen ausgespült und alles gereinigt. Hat noch jemand eine Idee? Ich kann natürlich auf Verdacht eine neue Glocke kaufen, aber dann sollte ich wenigstens eine Idee haben, was an meiner defekt ist.
Vielen Dank im Voraus

Antworten

Otmar 1.03.2022 um 20:25

Hallo Sven,

die Fehleranalyse und die Suche nach der Ursache ist gut. Aber es muss nicht zwingend ein Problem der Heberglocke bzw. der Dichtung sein. Es kann auch das Bassin bzw. die Bassindichtung daran „schuld“ sein. Wobei die Heberglocke(ndichtung) die wahrscheinlichere Ursache für das Problem ist.

Nach 20 Jahren kann eine Dichtung durchaus mal „hart“ werden. Bzw. ist nicht mehr so weich, wie sie sein sollte und kann dadurch nicht mehr 100%ig abdichten.

Fazit: Heberglocke oder nur Heberglockendichtung austauschen.

Grüße
Otmar

Antworten

Uli 18.03.2022 um 17:04

Hallo Otmar,

seit einem Wasserrohrbruch strassenseitig stoppt der Wasserzulauf nicht mehr. Das Wasser laüft ohne Stop über den oberen Spalt der Heberglocke in das Bassin.
Der Vorbau stammt aus dem Jahre 2004. Eine neues Füllventil Impuls380 habe ich eingebaut und den Schwimmer ca. in der Hälfte fixiert. Das Problem ist dadurch leider nicht gelöst und besteht weiter.

Vielen Dank im voraus!

Viele Grüße Uli

Antworten

Otmar 18.03.2022 um 21:37

Hallo Uli,

zunächst muss man die Ursache feststellen. Aus der Ferne kann ich das nur bedingt. Zuerst ist die Frage zu klären, wo kommt das Wasser her?
Ist das Eckventil undicht? Ist der Verbindungsschlauch undicht? Hört das Füllventil nicht auf, Wasser nachzufüllen?

Wenn ich aber lesen, dass Du den Schwimmer fixiert hast, klingt das nach einem Montagefehler.
Aber wie gesagt, ich kann aus der Ferne nur Vermutungen anstellen.

Grüße
Otmar

Antworten

Uli 27.03.2022 um 12:14

Hallo Otmar,
vielen Dank für Deine Antwort. Der Wasserschaluch ist dicht an das Füllventil angeschlossen. Und das Füllventil wir mit einer Klammer an der Rückwand besfestigt. Das gleiche Problem ist jetzt auch bei einem zweiten Ventil eingetreten, dass ich, um es zu entsanden, abgenommen und gereinigt habe. Eigentlich scheint das System nicht so kompliziert zu sein. Aber irgeneine Tücke scheint den Wassereinlauf noch zu beinflüssen. Nächste Woche ist ein Installateur vor Ort, den ich darum bitten werde hier mal nachzusehen.
Viele Grüße
Uli

,

Antworten

Bokker, Hinrich 3.04.2022 um 11:40

Hallo zusammen, habe meinen Unterputzspülkasten 2003 eingebaut. Seit einiger Zeit läuft nach dem Spülen Wasser nach.
Hab soweit es ging alles ausgebaut und gereinigt. Heberglocke konnte ich nicht demontieren, hab aaber soweit es ging die Dichtung abgekratzt u. gereinigt. Jetzt leckt es immer noch ein bisschen.
Zu SN 10-3.o8.03 läßt sich leider nichts finden, um ev. eine neue Heberglocke einzubauen. Bitte ev. um Hilfe

Antworten

Otmar 3.04.2022 um 13:55

Diese Nummer kann man leider nicht eindeutig einem Spülkastenmodell zuordnen. Ich benötige daher Bilder, um das Spülkastenmodell und damit die Ersatzteile zu ermitteln. Welche Bilder dafür erforderlich sind, lesen und sehen Sie hier: https://spuelkasten-ersatzteile.de/uncategorized/geberit-ersatzteile-fuer-sonstige-spuelkaesten/#Ersatzteile

Viele Grüße
Otmar

Antworten

Bokker, Hinrich 5.04.2022 um 15:22

und wie kann ich dir Bilder übermitteln?

Antworten

Otmar 5.04.2022 um 15:24

Das steht alles auf der verlinkten Seite in meiner letzten Antwort.

Antworten

Heino 15.04.2022 um 16:49

Mußte einen UP-Spülkasten PA-I/IX-1153/0- (110.812.00.1.05) total neu bestücken, weil alle Funktionsteile
entfernt wurden.Habe schon das beschriebene Umbau-Set auf 2-Mengenspülung (240515002) eingebaut. Mir fehlen noch die Distanzbolzen zur Befestigung des Halterahmens der Drückerplatte Twinline 30.
Passen die lt. Artikel 240.067.001 ? (Oder welche sonst?)

Grüße von Heino

Antworten

Otmar 15.04.2022 um 17:18

Hallo Heino,

eigentlich kann bzw. muss man die Distanzbolzen vom vorhandenen Spülkasten übernehmen. Wenn diese aber fehlen, dann braucht man folgende Distanzbolzen: https://www.amazon.de/dp/B071451XDV?tag=s-e0919-21&linkCode=ogi&th=1&psc=1

Grüße
Otmar

Antworten

Christoph 22.04.2022 um 7:35

Guten Morgen, über diese sehr hilfreiche Website habe ich bereits gelernt, dass es bei einem undichten Eckventil im UP Spülkasten (Geberit 111.311.001) ausreicht, nur die Spindel fürs Eckventil auszutauschen. Trotzdem würde mich das Vorgehen interessieren, wenn man dennoch das ganze Eckventil tauschen möchte. Müsste man hierfür die Wand öffnen, weil man an die Rückseite des Spülkastens muss, oder ist ein Tausch auch ohne Beschädigung der Wand/Fliesen möglich? Mfg Christoph

Antworten

Otmar 22.04.2022 um 9:59

Ich habe mich damit noch nicht befasst, daher kann ich das nicht beantworten. Auch, weil es einfach nicht notwendig ist.
Das wäre ja ungefähr so, als wenn man bei einem PKW statt der Zündkerzen den Motor austauscht 😉

Grüße
Otmar

Antworten

Hans Mitschke 13.05.2022 um 17:03

Hallo Otmar,

In meinem UP Spülkasten gibt es Nachläufe, Einbau erfolgte 1997 Geberit .zwei Nummern im Spülkasten 1) 890.504.06 2) 01.3.180696
Ich kann damit nichts anfangen und habe nun leider Hebeglocke und Bassinfür UP130 bestellt. Wwie kann man bei Universalheberglocke die Länge einstellen und würde die bei mir passen. Oder kannst Du mir einen Tip für Ersatzbestellungen geben. Danke und Gruß aus Franken

Hans

Antworten

Otmar 13.05.2022 um 17:31

Hallo Hans,

ich habe diese Nummer nicht in meinen Unterlagen, daher sende mir Fotos des Spülkastens, dann kann ich helfen.
E-Mail Adresse und eine Info welche Fotos ich benötige, siehe hier: https://spuelkasten-ersatzteile.de/uncategorized/geberit-ersatzteile-fuer-sonstige-spuelkaesten/

Antworten

Uwe 14.05.2022 um 12:50

Hallo Otmar,
ich kann mich nur anschließen: Danke für diese Seite. Damit kann man eine Menge Geld sparen.

Ich habe in meinem Twinline (Einbaujahr 2000) jetzt auch alle Teile komplett getauscht, da das Füllventil nicht mehr richtig geschlossen hat.
Nun habe ich das Problem, dass beim Drücken der Spartaste der ganze Spülkasten leer läuft. Und erst dann senkt sich die Hebeglocke. Ich habe schon die Wassermenge auf 3 Liter eingestellt, und die Drückerstange mal mehr und mal weniger rausgedreht bzw reingedreht. Immer läuft der Spülkasten leer.
Wenn ich die Drückerplatte und Schutzplatte abgenommen habe, sehe ich das die Hebel an de Lagerbock nicht klemmen, und sich freibewegen.
Wenn ich wieder die Drückerstange rechts (Spartaste) betätige, hebt sich die Hebeglocke, und senkt sich nicht wieder, erst wenn das ganze Wasser raus ist.
Wenn ich aber dann die Drückerstange zurückziehe, oder an den rechten Bügel tippe, senkt sich die Hebeglocke sofort wieder.
Im leeren Spülkasten geht die Hebeglocke immer gleich nach unten.
Vielleicht hast Du eine Idee.
Uwe

Antworten

Otmar 15.05.2022 um 13:56

Hallo Uwe,

ich vermute, dass der Niederhalter nicht richtig positioniert ist. Der Niederhalter ist dafür da, dass die Heberglocke beim Betätigen der Spülung nicht aus dem Bassin (Korb) herausgezogen wird.

Daher muss erst die Heberglocke eingebaut werden und dann der Niederhalter. Der untere „Halbmond“ des Niederhalters muss so platziert sein, dass dieser über den Rand der Heberglocke „sitzt“ und die Heberglocke unten „festhält“.

Antworten

Uwe 16.05.2022 um 10:50

Hallo Otmar,
die Hebeglocke sitzt richtig im Bassin und alles zusammen im Abfluss des Spülkasten, der Niederhalter ist auch richtig eingesetzt.
Ich habe es nicht richtig erklärt. Wenn der rechte Hebel der Hebeglocke nach oben gezogen wird, ist ja die Sparfunktion aktiviert. Nach loslassen des Hebels geht er nicht selbst wieder nach unten. Erst wenn der Spülkasten leer ist, oder wenn man den Hebel leicht antippt. (Drückerplatte und Schutzplatte abgenommen)

Antworten

Otmar 17.05.2022 um 15:59

Hallo Uwe,

ich verstehe das Problem, aber leider habe ich keinen ultimativen Tipp woran es liegen kann.
Ich würde die Heberglocke wieder ausbauen und schauen, ob die Heberglocke eine Beschädigung oder Defekt aufweist. Wenn nein, wieder einbauen.

Evtl. hast Du auch beim Einbau einen Fehler gemacht, das kann ich aber aus der Ferne nicht beurteilen. Andererseits kann man dabei nicht viel falsch machen.

Wenn der Fehler immer noch auftritt, sende mir mal Bilder. Vielleicht kann ich anhand der Bilder einen Fehler erkennen. Email Adresse siehe hier: https://spuelkasten-ersatzteile.de/uncategorized/geberit-ersatzteile-fuer-sonstige-spuelkaesten/

Grüße
Otmar

Antworten

Otmar 19.05.2022 um 22:29

Hallo Uwe,

mir ist noch etwas eingefallen, woran es liegen könnte:
Es könnte sein, dass Du die Drückerstangen von der falschen Seite in den Lagerbock hineingeschraubt hast. Der Lagerbock hat ja zwei Haken, die über eine Umlenkung mit den Drückerstangen verbunden werden. Die Umlenkung ist um 180° drehbar, daher kann es sein, dass die „Umlenkhülsen“ falsch gelagert sind.

Siehe Bild unten! Ich meine die „Umlenkhülsen“ (in denen die Drückerstangen geschraubt werden). Auf dem Bild sind das die Teile an denen die Pfeile (51 mm) enden.
Schraube die Drückerstange heraus, drehe die „Umlenkhülse“ um 180° um drehe die Drückerstange wieder hinein.

Grüße
Otmar

Uwe 27.05.2022 um 16:55

Hallo Otmar,
danke für die Infos.
Die Drückerstangen habe ich wirklich von der falschen Seite in die Lagerhülsen eingeschraubt. Daran liegt es nicht.
Die Hebeglocke habe ich raus und wieder eingesetzt, keine Änderung.
Ich habe aber folgendes gesehen, ist vielleicht wichtig: Wenn ich den rechten Hebel (Spartaste) drücke, geht auch der Linke Hebel mit hoch, bis der Kasten leer ist. Wenn ich aber die Linke Taste betätige, bleibt aber der rechte Hebel unten.
Ich werde eine neue Hebeglocke bestellen, und sehen, was passiert. Ich nehme an, das die Hebeglocke nicht in Ordnung ist.

Otmar 27.05.2022 um 17:40

Hallo Uwe,

die von Dir beschriebene Tatsache darf nicht sein und erklärt den Fehler. Bitte berichte wieder, sobald die neue Heberglocke angekommen ist bzw. Du diese eingebaut hast.

Grüße
Otmar

Uwe 1.06.2022 um 17:21

Hallo Otmar,
ich habe die neue Heberglocke eingesetzt, und auch den neuen Niederhalter, der mit dabei war. Es funktioniert alles, wie es sein soll: 4 Liter mit der Spartaste, und mit der großen Taste leert sich der ganze Kasten!

Der Teufel steckt halt im Detail!

Vielen Dank für Deine Geduld mit uns Laien und für die Zeit, die Du hier investierst.

Alles Gute 🙂

Grüße Uwe


Manuel Gehring-Urban 20.05.2022 um 14:06

Hallo!
Ich habe ein neues Bassin bestellt. Die Dichtung ist schwarz aber hat überall einen weißen Schleiher/ Verfärbung drauf. Ist das bedenklich? Den alten Bassin bei unserem UP Spülkasten Geberit von 1987 mit transparenter Abdeckplatte kriegt man dann durch Ziehen raus oder? Da habe ich Angst dass das Ding nach 35 Jahren festgegammelt ist. Den Austausch des Eckventils im spülkasten sollte wohl eher ein Installateur machen oder bekommt man die erfahrungsgemäß gut gelöst? Das Ventil lässt sich nicht mehr komplett schließen ich würde es gerne erneuern. Oder kann man es gangbar machen? Vielen Dank für eine Antwort!

Antworten

Otmar 21.05.2022 um 10:09

Hallo Manuel,

der „weißen Schlieren“ sind vollkommen normal. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, die weißen Schlieren kommen von einem Trennmittel, welches bei der Produktion eingesetzt wird.

Ja, das Bassin ist austauschbar, allerdings gibt es immer welche, die extrem schwer herausgehen.

Den Austausch des Eckventils kann man als erfahrener Handwerker/Heimwerker selbst machen. Ob Du Dir das zutraust, muss Du selbst entscheiden. Denn man sollte beim Tausch des Eckventils wissen was man tut.

Grüße
Otmar

Antworten

Manuel Gehring-Urban 6.07.2022 um 11:36

Vielen Dank für die Antwort!
Das heißt im Prinzip gleichmäßig am Bassinkorb ziehen, oder? Dann sollte er raus gehen.
LG Manuel

Antworten

Otmar 6.07.2022 um 11:44

Ja, einfach nach oben ziehen.
Tipp: Es geht meist etwas einfacher, wenn man das Bassin zur Seite drückt und gleichzeitig nach oben zieht.

Antworten

Christina Ilse 8.06.2022 um 12:32

hallo Otmar
vielen Dank für deine Hilfe, es war die Heberglocke
Liebe Grüße
Christina

Antworten

Daniela 16.06.2022 um 19:32

Erstmal ganz großen Dank für die tolle Anleitung. Dank der Ersatzteilliste und der Austauschanleitung konnten wir heute ganz unkompliziert die Teile unseres Geberit UP Spülkasten austauschen. Nach 20 Jahren und sehr kalkhaltigem Wasser war alles extrem verkalkt, der „Schwimmer“ (inzwischen weiß ich dass es Füllventil genannt wird) blockierte regelmäßig wodurch es zum Überlauf kam, und das Bassin war auch sehr verkalkt und die Spülwassermenge dadurch sehr gering.

Jetzt funktioniert alles wieder super, allerdings mit einem kleinen Problem:
die kleine Spülung läuft genau gleich lang wie die große, wir können keinen Unterschied in der verbrauchten Wassermenge feststellen.
Wir haben genau das oben gezeigte Modell.
Nach Loslassen der kleinen Spülung dauert es ganze 10 Sekunden (so lange bis der ganze Spülkasten leer gelaufen ist) bis das Stäbchen wieder nach vorne springt und die Heberglocke wieder dicht macht und damit die Spülung stoppt.
Es macht keinen Unterschied ob wir es mit oder ohne der Platten probieren, auch ohne Platten dauert es so lange.
Wir haben exakt den gleichen Spülkasten bei einer weiteren Toilette im Haus, da springt das Stäbchen bei der kleinen Spülung bereits nach ca 2 Sekunden wieder vor und stoppt die Spülung.
Beim betroffenen WC haben wir an der Heberglocke 9 Liter und – eingestellt, genau so wie es bei den ausgebauten verkalkten Teilen auch eingestellt war.

Hast du eine Idee woran das noch liegen könnte?

Ganz lieben Dank für die tolle Arbeit die du hier leistet 🙂
Daniela

Antworten

Otmar 16.06.2022 um 19:42

Wurde auch das Ablaufventil (=Heberglocke) ausgetauscht und wenn ja, welche Heberglocke habt Ihr eingebaut?

Grüße
Otmar

Antworten

Daniela 16.06.2022 um 23:15

Hallo Otmar,

ja, das wurde auch ausgetauscht.

Wir haben dieses Umbauset verwendet:
Geberit Umbauset für 2-Mengen-Spülung mit Füllventil Typ 380, für UP-Spülkasten Typ 110.800 240.515. Baujahr 1988-97, für Modell 10.400/10.800, für 2-Mengen-Spülungen

Antworten

Otmar 17.06.2022 um 13:31

OK.

Ich tippe darauf, dass der Niederhalter nicht richtig (oder garnicht?) montiert ist. Der Niederhalter ist das dunkelgraue Teil, welches die Heberglocke unten im Bassin „festhält“. Siehe Bild 11 (siehe oben) und die Beschreibung unter dem Bild.

Grüße
Otmar

Antworten

Maik Herrmann 19.06.2022 um 14:26

Hallo… Ich habe einen Hinterwand Spülkasten von isosan nr2. Welche hebeglocke , bzw. Bassin passt hier noch.

Otmar 19.06.2022 um 15:42

Hallo Maik,
wie bei (fast) allen Spülkästen passt nur das Originalersatzteil (siehe oben).

Grüße
Otmar


Karsten 21.06.2022 um 13:15

Hallo Ich habe ein Problem mit meinen neuen Umrüstsatz Modell Gest515xx2. Ich habe von ein Mengen auf zwei Mengen Umgerüstet alles Gut ,aber das Wasser läuft nach und die Heberglocke schließt nicht mehr ,so das Wasser Nachläuft. Was kann ich tun.

Antworten

Otmar 21.06.2022 um 13:19

Wahrscheinlich wurde der Austausch der Heberglocke nicht korrekt durchgeführt bzw. wurde dabei ein Fehler gemacht. Prüfen Sie daher folgende Dinge:
-Der Niederhalter muss spannungsfrei montiert sein
-Die Auslösehebel müssen in den Aufnahmen (kleine/große Menge) hindurchgeführt sein
-Beim Betätigen der Drückerstangen müssen die Auslösehebel freigängig und ohne Widerstand auslösbar sein. Evtl. gibt es eine Kollision mit dem Eckventil oder dem Anschlussschlauch des Füllventils.

Antworten

Renate Leon 22.06.2022 um 13:18

Hallo Otmar
Ich habe alles noch mal Überprüft, aber die Heberglocke schließt einfach nicht mehr und am linken Kolben für Groß spritzt wasser raus wenn ich die Spülung betätige.
Hast du noch eine Lösung für mich.

Antworten

Otmar 22.06.2022 um 15:38

Zunächst muss die Ursache festgestellt werden. Das kann ich aus der Ferne nur bedingt.

Ich würde systematisch vorgehen und eine Fehlerquelle nach der anderen ausschließen. Dafür würde ich die Betätigungsplatte, Schutzplatte und Lagerbock ausbauen und dann die Heberglocke direkt an der jeweiligen Öse bedienen (nach oben ziehen).

Was passiert, wenn Sie das tun? Ist dann mit dem Spülvorgang alles in Ordnung?

Was meinen Sie mit „Kolben“ und wo spritzt Wasser heraus?

Grüße
Otmar

Antworten

Gesele Michael 30.06.2022 um 17:08

..das selbe Problem habe ich aktuell auch: die bisher fehlerfrei funktionierende Heberglocke schloss nicht mehr richtig. Mit abgenommener Drückerplatte konnte ich sehen dass das Wasser oben aus dem Heberrohr läuft. Dann bewegt sich die Heberglocke nicht selbsttätig nach unten, drückt man etwas drauf hat man das Gefühl das die Glocke schwimmt. Durch festeren Druck schließt sie dann. Bei leerem Spülkasten fällt die Glocke einwandfrei nach unten. Auch der Einbau einer neuen Glocke, Niederhalter und Bassin brachte nichts, auch das Füllventil ist neu. Hebel sind freigängig – ich verzweifle ..

Antworten

Otmar 30.06.2022 um 21:27

Ich müsste zu viele weitere Details wissen, um dem Problem auf die Spur zu kommen.
Es wäre daher hilfreich, wenn ich das Problem mal in einem Video sehen würde.

Entweder per Mail (E-Mail Adresse siehe hier). Oder irgendwo hochladen.

Grüße
Otmar

Antworten

Franz Laufer 30.06.2022 um 13:14

Hallo,
ich habe die Heberglocke bei meinem Geberit UP-Spülkasten getauscht und wenn ich den Lagerblock einsetzte bleibt nach dem Betätigen der Tasten (egeal welche von beiden) die bei „Kolben“ oben. Ohne den Block kann ich die Kolben nach oben ziehen und sie fallen direkt runter. Die Stangen habe ich korrekt eingesetzt. Hast Du eine Idee woran das liegen kann?
Vielen Dank
Frank

Antworten

Otmar 30.06.2022 um 16:31

Wahrscheinlich wurde der Austausch der Heberglocke nicht korrekt durchgeführt bzw. wurde dabei ein Fehler gemacht. Prüfen Sie daher folgende Dinge:

  • Der Niederhalter muss spannungsfrei montiert sein
  • Die Auslösehebel müssen in den Aufnahmen (kleine/große Menge) hindurchgeführt sein
  • Beim Betätigen der Drückerstangen müssen die Auslösehebel freigängig und ohne Widerstand auslösbar sein. Evtl. gibt es eine Kollision mit dem Eckventil oder dem Anschlussschlauch/Kupferbogen des Füllventils.
  • Weiterhin kann es sein, dass die Drückerstangen von der falschen Seite in den Lagerbock hineingeschraubt wurden. Der Lagerbock hat zwei Haken, die über eine Umlenkung mit den Drückerstangen verbunden ist. Die Umlenkung ist um 180° drehbar, daher kann es sein, dass die „Umlenkhülsen“ falsch gelagert sind (siehe Bild). Lösung: Schrauben Sie die Drückerstangen heraus, drehen die „Umlenkhülse“ um 180° und drehen die Drückerstangen wieder hinein.

Grüße
Otmar

Antworten

Geys 2.07.2022 um 13:31

Hallo, im Geberit-Wandkasten hört man leichtes Wasserrauschen. Da WE ist u. ich nicht Notdienst rufen wollte, habe ich nun die Abdeckung selbst gelöst, einige feuchte Stellen sind vorhanden. Mit Rohrzange die blaue Ecksperrventilschraube nach rechts zugedreht. Würde nun eine Art Überdruck entstehen, Rohr platzen etc., oder kann das ohne Benutzung einige Tage so abgedreht bleiben? Danke vorab für Eure Antworten.

Antworten

Otmar 2.07.2022 um 15:57

Es ist kein Problem, wenn das Eckventil zugedreht bleibt (auch über mehrere Tage oder Wochen). Irgendwann muss man sich nur wegen Stagnationswasser Gedanken machen, aber, nicht dass das Rohr „platzt“.

Antworten

Matthias 4.07.2022 um 13:47

Ich habe schon das meiste hier durchforstet, aber mein folgendes Problem noch nicht gefunden:

Ich habe einen Geberit Spülkasten mit Sigma 50 drückplatte.
10 Jahre lang hat alles wunderbar funktioniert, nun ist seit einiger Zeit die Spülung für die volle Menge Wasser nicht wirklich mehr als die der „kleinen Spülung“. D.h. es kommt häufiger zu der unangenehmen Situation, dass nicht alles weggespült wird und bspw. die Kinder auf so etwas nicht achten. Ich habe alles gemäß YT Videos demontiert und geschaut, leider ohne Erfolg. Es scheint alles OK, die Hebel sind alle in der korrekten Position, aber der Schließmechanismus schliesst einfach schon nach ca. der halben Menge Wasser. Wenn ich die „große Spülung“ festhalte, bis der Kasten leer sind, funktioniert aber alles. Die Glocke senkt sich scheinbar einfach zu früh.

Antworten

Otmar 4.07.2022 um 13:53

Höchstwahrscheinlich ist die Heberglocke defekt. Das verbesserte Nachfolgemodell für Sigma Spülkästen ist dieses: https://spuelkasten-ersatzteile.de/produkte/geberit-2-mengen-heberglocke-inkl-bassin-fuer-spuelkaesten-up100-up300-und-up320/

Grüße
Otmar

Antworten

Thomas 20.07.2022 um 8:38

Hallo Otmar,
ich möchte Deinem generellen Rat folgen und nach mehr als 20 Jahren bei insgesamt 3 Toilettenspülungen im Haus das Innenleben des Spülkastens bestehend aus
Heberglocke (Ablaufventil)
Bassin (Korb)
Füllventil (Schwimmerventil)
auszutauschen. Es handelt sich um Grohe Dal-Produkte. Ich bin mir unsicher, welche Ersatzteile ich geneau bestellen sollte und ob ich den Austausch als Laie (wenn auch handwerklich einigermassen geschickt) selbst erledigen kann.
Vielen Dank
Thomas

Antworten

Otmar 22.07.2022 um 17:50

Hallo Thomas,

evtl. hilft diese Seite weiter: https://spuelkasten-ersatzteile.de/category/grohe
Ansonsten benötige ich Bilder, um den Spülkasten Typ zu bestimmen. Siehe hier: https://spuelkasten-ersatzteile.de/uncategorized/geberit-ersatzteile-fuer-sonstige-spuelkaesten/

Antworten

Christian 6.08.2022 um 15:56

Hallo Otmar,
Deine Erklärungen sind echt super und helfen toll weiter; ich habe eben ein Füllventil in einen UP Spülkasten gewechselt(natürlich ohne die Einbauanleitung zu lesen…).
Funtioniert alles – nachdem ich zuhause dann den Rest aus der Packung wegschmeisen wollte habe ich die Einbauanleitung gefunden, dort ist ein Bild das man an das Füllventil so ein Teil aufstecken soll. Habe ich natürlich nicht gemacht. Jetzt meine Frage: muß ich das Füllventil wieder ausbauen und das Teil anbringen oder für wie wichtig ist das Teil?

Antworten

Otmar 7.08.2022 um 18:32

Ein kleines weißes zylindrisches Teil? Das ist bei manchen (alten) Flexschläuchen erforderlich. Woran erkennt man, ob es erforderlich ist?
Ganz einfach: Passt das Füllventil ohne das Teil, ist es nicht erforderlich und kann entsorgt werden.

Grüße
Otmar

Antworten

christian 9.08.2022 um 18:39

Hallo Otmar,
vielen Dank für Deine schnelle Antwort – lt. Betriebsanleitung gehört es unten an den“Fuß“ des Ventils… es läuft nach unten hin konisch zu.
viele Grüße
Christian

Antworten

Otmar 10.08.2022 um 14:27

Hallo Christian,

dieses Teil wird für alle Unterputz Spülkästen nicht benötigt. Das ist nur für einen speziellen Aufputz Spülkasten (Monolith) erforderlich.

Grüße
Otmar

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *